Eintr. Braunschweig II – KSV Holstein II 1:1 (1:0)

Verdienter Punkt für Brunner-Elf

„Da wir personell mit dem letzten Aufgebot zur Eintracht gefahren sind, bin ich mit der Leistung meines Teams sehr zufrieden“, konstatierte KSV-Coach „Mecki“ Brunner. Die KSV Holstein II erkämpfte sich bei Eintracht Braunschweig II ein verdientes 1:1 Unentschieden.

Mit nur zwölf Feldspielern reisten die Kieler zu der zweiten Mannschaft des BTSV. Dennoch bestimmte die KSV in der ersten Viertelstunde das Spielgeschehen und kam durch Hummel zu einer ersten Tormöglichkeit (9.). Die Gastgeber waren zwar fortan engagierter, aber Michalski gelang in der 25. Minute mit einem strammen Schuss aus 25 Metern fast das Führungstor. Eintracht Keeper Lauenstein parierte den Ball jedoch hervorragend. Durch eine Unachtsamkeit in der KSV-Defensive kamen die Braunschweiger dann zu einer Freistoßchance kurz vor dem Strafraum. BTSV-Angreifer Janicki zirkelte den nicht unhaltbaren Ball mit viel Effet zum 1:0 in das Kieler Tor (33.). Nur fünf Minuten später rettete Hummel einen Littmann-Schuss auf der eigenen Torlinie.

In der zweiten Hälfte ließ Trainer Brunner sein Team mit zwei Stürmern spielen, um den Druck auf das gegnerische Tor zu erhöhen. Sembritzki (46.) und Michalski (48.) hätten bereits früh nach der Pause mit ihren Chancen aus kurzer Distanz die Braunschweiger Führung egalisieren können. Die Gäste bestimmten nun die Partie, doch die BTSV-Konter waren stets gefährlich. Die größte Möglichkeit hatte erneut Janicki, der wieder einen gefährlichen Freistoß ausführte. KSV-Schlussmann Horn lenkte den Ball gerade noch am Torpfosten vorbei (68.). In den letzten zehn Minuten löste Brunner dann die Vierer-Abwehrkette auf und Sembritzki sollte für mehr Unruhe im Sturmzentrum sorgen. Nach einer Hummel-Flanke erzielte er dann tatsächlich in der Nachspielzeit per Kopf das 1:1 und ließ sich von seiner Mannschaft ausgelassen feiern. „Es ist bewundernswert, wie stark wir in der zweiten Halbzeit agiert haben“, freute sich Brunner.

Holstein Kiel II: Horn – Schrum (46. Abel), Petersen, Sembritzki, Bock – Bruns – Hummel, Vass (74. Vujcic), Michalski, Zmijak – Schwarzwald

Tore: 1:0 Janicki (33.), 1:1 Sembritzki (90.)

Schiedsrichter: Schwarzer (Hamburg)

Zuschauer: 180

(sh)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter