Energie Cottbus – Holstein U17 0:4 (0:0)

B-Junioren Bundesliga

Der U17 der KSV Holstein gelang in der Junioren-Bundesliga ein Befreiungsschlag. Beim FC Energie Cottbus siegte die Mannschaft von Trainer Torsten Flocken hoch verdient mit 4:0 (0:0). Die Jungstörche rückten damit wieder nah an das rettende Ufer heran.

Beide Teams waren sich in der ersten Hälfte zunächst ebenbürtig. Kiels neuer Schlussmann Frommer feierte einen gelungenen Einstand und bewahrte seine Mannschaft gegen Köpnick (9.) und Kobylanski (10.) vor einem frühen Rückstand. Auf der anderen Seite vergaben Gutzeit (35.) und Warncke (37.) beste Einschussmöglichkeiten.

Nach der Pause erhöhte die Flocken-Elf den Druck. Gutzeit setzte sich auf der rechten Außenbahn durch, Fölster leitete den Ball weiter zu Bento und der Kieler Angreifer traf zum verdienten 0:1 (43.). Anschließend hatten die Gäste etwas Glück, dass Kobylanski einen Höckendorff-Patzer ungenutzt ließ (54.). Doch dann kam der Holstein-Express richtig ins Rollen. Gutzeit (60.), Lorenzen (65.) und Warncke (80.) schraubten das Ergebnis in die Höhe und ließen die KSV-Youngster jubeln. Das Ergebnis hätte am Ende noch deutlicher ausfallen können, aber Warncke traf in der 68. Minute nur den Pfosten. „Ein ganz wichtiger Sieg“, so Flocken nach der Partie und meinte: „Ich habe ein gutes Gefühl, dass wir innerhalb der nächsten Wochen schnell aus dem Tabellenkeller rauskommen.“

Energie Cottbus: Karl – Hausdorf, Steinhauer (63. Zwerschke), Kaiser, Lemke (79. Kaiser) – Schütze, Kobylanski, T. Schulz, Grahl – Köpnick, Hager (67. Geurts)

Holstein Kiel: Frommer – Acer, Rehfeldt, F. Schulz, Höckendorff (63. Lorenzen) – Joswig, Warncke, Gutzeit (76. Claus), Fölster – Kaak, Bento (79. Kaps)

Tore: 0:1 Bento (43.), 0:2 Gutzeit (60.), 0:3 Lorenzen (65.), 0:4 Warncke (80.)

Schiedsrichter: Stary (Dresden)

Zuschauer: 132

Foto: Tom Warncke erzielte in Cottbus den 4:0-Endstand.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter