Erfolgreiche Cheerleader

17. Landesmeisterschaft in Flensburg

Großer Erfolg für alle Cheerleader der Lights. Knapp 600 Aktive und um die 950 Zuschauer erlebten ein großes Cheerleadingfest in Flensburg.

Den größten Erfolg konnten dabei die Shining Lights verbuchen, die im zweiten Jahr in Folge den Landesmeistertitel für die KSV nach Hause bringen konnten. Mit Ihrer Kür verwiesen sie acht weitere Teams aus dem Land auf die Plätze und konnten den Titel feiern. Mit ein bisschen Glück reicht die erreichte Punktzahl auch für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Riesa im kommenden Jahr. Diesen Etappensieg können die Northern Lights schon für sich verbuchen. Sie wurden Vize-Landesmeister und mussten nur den KBH-Cheerleadern, ebenfalls aus Kiel, den Titel überlassen. Die erreichte Punktzahl und ein momentan siebter Platz im Bundesranking sichert aber auf jeden Fall zur Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften in Bremen.

Auch die Twinkling Lights, unsere Jüngsten, können stolz auf ihren Erfolg sein. Im Teilnehmerfeld von ebenfalls neun Teams konnten auch sie den Vizemeistertitel mit nach Hause bringen. Lediglich die Jüngsten des TuS Lübeck waren noch besser, hatten aber auch einen leichten Vorteil im Altersdurchschnitt. Letztlich trat noch ein Teil der Northern Lights in der Kategorie Groupstunt als Chi Lights an und auch diese jungen Damen wurden Vizemeister. Hier ging der Sieg überraschend an eine Gruppe vom SV Tungendorf.

Steffi Geyer, Cheftrainerin aller Lights Cheerleader war auf jeden Fall mit dem Ergebnis ihrer Teams hoch zufrieden: „Ein toller Tag für die KSV, gute Organisation und noch bessere Ergebnisse. Nach dem Stress ist vor dem Stress, denn nach den Weihnachtsferien geht es mit Hochdruck an die Vorbereitungen zu den Deutschen Meisterschaften.“ Von der Qualität der Lights kann sich das Publikum dann wieder beim Budenzauber überzeugen.

Foto: Die Shining Lights Liberties in Flensburg am Start.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter