Ergebnisse Hallenturniere

Am Wochenende waren viele Teams der Holstein Woman bei Hallenturnieren auf Torejagd.

C-Juniorinnen Endrunde Hallenkreismeisterschaften

Die C-Juniorinnen von Holstein Kiel haben erfolgreich ihren Hallenkreismeistertitel verteidigt. Dabei benötigten die Holstein-Girls im Schnitt weniger als zwei Minuten für ein Tor. Bei einer Spielzeit von zehn Minuten stand am Ende ein sagenhaftes Torverhältnis von 36:0 zubuche. Und die Erkenntnis, dass die Jung-Störchinnen eine Klasse für sich waren.

Spielplan, alle Holstein-Torschützen und Tabelle gibt es hier.

Bilder der Endrunde der Hallenkreismeisterschaften von Axel Matthiessen gibt es hier

Samstag, 03.01.09, U11 Hallenturnier TSV Wentorf

Bericht vom Hallenturnier der U11 beim TSV Wentorf und Mannschaftsbild gibt es hier.

Sa./So., 03./04.01.09, B-Juniorinnen Hallenturnier Bielefeld

Ergebnisse B-Mädchen am ersten Turniertag am Samstag:

Holstein Kiel – HSV 6:2 (Tore: Heinrich (2), Schuhmann (2), Beese, Ewering),

Holstein Kiel – FFC Oldesloe 1:0 (Schuhmann)

Holstein Kiel – Bayer Leverkusen 2:2 (Begunk, Ewering),

Holstein Kiel – Karlsruher SC 1:0 (Heinrich),

Holstein Kiel – Wacker München 5:1 (Heinrich (2), Beese, Brauer, Schuhmann)

Holstein Kiel – Bad Neuenahr 5:2 (Heinrich (2), Begunk, Brix, Schuhmann)

In der Endrunde wurde gegen die ersten drei der anderen Gruppe gespielt: 4:0 gegen Bielefeld (Begunk (2), Heinrich, Schuhmann) , 4:2 gegen Borussia Mönchengladbach (Beese, Begunk, Heinrich, Eigentor) und 1:1 gegen Wattenscheid (Eigentor). Somit beendeten die Mädchen der KSV Holstein dieses hochklassige Turnier unbesiegt.

Aufgrund des besseren Torverhältnisses (Spielergebnisse aus der Vorrunde gegen die Hauptrundenteilnehmer der eigenen Gruppe wurden übernommen) wurde Wattenscheid vor der KSV Holstein Turniersieger. Victoria Bendt wurde als beste Torfrau des Turniers und Sarah Begunk als beste Spielerin des Turniers ausgezeichnet.

Die gesamte Endrunde fand auf einen sehr hohen Fußballniveau statt.

Von den individuellen Fertigkeiten der einzelnene Spielerinnen waren die meisten Teams der Endrunde besser als die KSV Holstein ausgestattet. Aufgrund ihrer taktischen Fertigkeiten als Team und dem unbedingten Willen das Maximale aus den eigenen Möglichkeiten zu machen erzielten die zehn mitgereisten Mädchen des Leistungskaders diesen tollen und annerkennenswürdigen Erfolg. (Stephanie Sievert)

Spielerinnen: Victoria Bendt, Lina Beese, Sarah Begunk, Seda Heinrich, Jana Metzger, Kathrin Brix, Louisa Brauer, Marie Becker, Caro Schuhmann, Finja Ewering

Infos auf der Seite des DSC Arminia Bielefeld

Samstag, 03.01.09, B-Juniorinnen II Hallenturnier TSV Bordesholm

Die B2 erreicht beim Turnier in Bordesholm Platz fünf. Für mehr Infos auf Info klicken … Info

Bilder aus Bordesholm von Axel Matthiessen gibt es hier

Samstag, 03.01.09, Holstein Woman II Hallenturnier TuRa Meldorf

Beim Hallenturnier in Meldorf haben die Woman II einen dritten Platz erreicht. In einem perfekt organisierten Turnier, bei dem unter anderem neben Meldorf sechs weitere Mannschaften um den Sieg stritten, fiel es den Woman II nicht leicht ins Spiel zu finden. Im ersten Spiel gegen Oldesloe II wurde man kalt erwischt und verlor 0:3. Im Verlaufe des Turniers spielt sich die Mannschaft weiter ein und konnte im letzten Spiel gegen Meldorf der Mannschaft von Oldesloe II den Turniersieg ermöglichen. In einem spannenden Spiel entschied der Gastgeber mit einem 1:0 jedoch den Turniersieg für sich. Diese Niederlage werden die Woman II jedoch nicht auf sich beruhen lassen, denn am nächsten Wochenende wird es beim Hallenturnier in Ratzeburg ein erneutes Aufeinandertreffen geben. Herausragende Spielerin war im Tor Anja Siemoneit, die mit einer klasse Leistung einen guter Rückhalt für die Mannschaft bot. Auch Energiebündel Gyde Fuhrmann spielte in berauschender Form und unterstrich Ihre Leistung mit drei Toren. (Ulf Ancker)

Foto (Axel Matthiessen): Samanta Carone erfreute mit ihrem technischen Können und Superspielverständnis die Zuschauer.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter