FC Oberneuland – Holstein Kiel 0:1 (0:0)

Regionalliga Nord

Fotos im Bildarchiv online !!!

Die Kieler Störche setzen ihren Höhenflug in der Fußball-Regionalliga Nord fort. Beim FC Oberneuland sicherte sich die Vollmann-Elf durch einen Treffer von Jan Hoffmann (68.) drei wertvolle Zähler im Kampf um die 3. Liga und rangiert weiter auf dem 2. Tabellenplatz. Vor 300 Zuschauern im Stadion am Vinnenweg zeigte sich die KSV vor allem im zweiten Durchgang feldüberlegen und erspielte sich über die gesamte Distanz die deutlich besseren Torchancen.

Zu Beginn ließ Holstein erst einmal denn Ball und den Gegner laufen, der mit forschen Vorstößen für Unruhe sorgen wollte. Doch davon ließen sich die Störche zu keinem Zeitpunkt beeindrucken. Nach einer guten Viertelstunde begann die KSV eigene Ideen umzusetzen und spielte immer konstruktiver in die Spitze. Die erste gute Möglichkeit für die Kieler dann in der 20. Minute. Peter Schyrba schlug von der linken Seite einen langen Ball in den Strafraum der Platzherren, FC-Keeper Mansur Fagiryar konnte den Ball nicht sicherstellen und ermöglichte Jan Hoffmann eine gute Gelegenheit zur Führung. Doch der Seitfallzieher von Hoffmann aus elf Metern strich haarscharf am linken Pfosten vorbei ins Toraus. Viel Dusel für die Elf von Mike Barten in dieser Szene. Drei Minuten später hatte Oberneuland die einzige echte Torchance der Partie, aber Francky Sembolo scheiterte aus zehn Metern halbrechter Position am hervorragend reagierenden Michael Frech. Den Nachschuss setzte der Ex-Neumünsteraner Erkan Kilicaslan über das Tor. In der 42. Minute hatte Mohammed Lartey die Führung für die Gäste auf dem Fuß. Nach einem Einwurf von Christian Jürgensen, verlängerte Hoffmann den Ball an der 5-Meter-Raum-Grenze auf Lartey, doch der setzte das Leder aus sechs Metern über das Tor. Kurz vor dem Pausenpfiff scheiterte Alexander Nouri aus sieben Metern am FC-Schlussmann Fagiryar.

Nach der Pause kam Holstein entschlossener aus der Kabine, übernahm das Kommando und ließ dem FC Oberneuland keinen Raum zur Entfaltung mehr. In der 47. Minute hätte der Tabellenzweite eigentlich das 1:0 erzielen müssen. Nach einer Freistoß-Variante von Alexander Nouri zirkelte Jürgensen von der linken Seite das Leder scharf in den Rücken der Bremer Abwehr, doch die drei Kieler Hoffmann, Wulff und Rohwer verpassten die Führung um Haaresbreite. Doch in der 68. Minute war es dann endlich soweit. Lartey startete über die rechte Seite, schlug den Ball in das Strafraumzentrum und dort war Jan Hoffmann schneller als der überraschte Joel Ngako und erzielte aus sechs Metern völlig unbedrängt das Tor des Tages.

Oberneuland setzte jetzt noch einmal alles auf eine Karte, blieb aber immer wieder in der starken Kieler Abwehr hängen. Die Platzherren versuchten es mit langen Bällen, aber ernsthaft in Gefahr geriet das Kieler Tor nur noch bei einem Schuss von Sembolo aus 13 Metern (75.), den der gut aufgelegte Michael Frech im KSV-Gehäuse mit den Fingerspitzen über die Latte wischte. Sieben Minuten vor dem Ende warf sich Matthias Hummel in einen Ball von Mike Behrens und bereinigte damit die letzte Gelegenheit der Barten-Elf. Auch aus der Gelb-Roten Karte für Rohwer (86.) konnte Oberneuland kein Kapital mehr schlagen. (Patrick Nawe)

Holstein Kiel: Frech – Hummel, Boy, Schyrba – Vujcic (85. Großöhmichen), Rohwer – Lartey, Nouri, Jürgensen – Hoffmann (85. Brückner), Wulff (85. Guscinas)

FC Oberneuland: Fargiryar – Pekrul, Mouaya, Löffler, Fossi, Muzzicato, Wemmer (78. Adewunmi), Puttkammer, Cornelius, Kilicaslan (73. Aziri), Sembolo.

Tor: 0:1 Hoffmann (68.)

Gelb/Rote Karte: Rohwer (86., wiederholtes Foulspiel)

Schiedsrichter: Rohde (Rostock)

Foto: Holstein-Jubel nach dem Siegtreffer von Jan Hoffmann.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter