FC Riepsdorf – U23 Holstein Woman 4:1

SHFV-Lotto-Pokal

Das erste
Auftreten der neu geformten U23 der Holstein Woman im Schleswig-Holstein-Pokal
ging kräftig daneben. Das Team unterlag den Frauen vom FC Riepsdorf verdient
mit 1:4.

Nur drei
Tage nach dem spielerisch guten Auftakt in der Regionalliga konnte die
Mannschaft in keinster Weise an seine Leistung vom Sonntag anknüpfen. Fehlpässe
im Aufbauspiel, fehlende Bewegung im Spiel nach vorn und mangelnder Einsatz in
den Zweikämpfen prägten den Auftritt der Holstein Woman II in Riepsdorf. Schon
in der ersten Halbzeit gelang es der Mannschaft um Ersatz-Kapitänin Stefanie
Mohr nicht, das Heft wie gewünscht in die Hand zu nehmen und den Gegner zu
dominieren. Der 0:1-Rückstand war eine logische Konsequenz und konnte
glücklicherweise noch kurz vor dem Halbzeitpfiff durch ein Tor von der gut
aufspielenden Jenny Riemer ausgeglichen werden. Das weiterhin offensiv aufgestellte
Team der Woman, die in einem 3-4-3-System aufliefen, konnte aber auch nach dem
Wiederanpfiff keine Leistungssteigerung erkennen lassen. Dem kämpferisch guten
Einsatz und absoluten Siegeswille der starken Frauenmannschaft aus Riepsdorf
wurde nicht genug entgegengesetzt.

“Wir müssen dieses Spiel nun schnell
analysieren und nach vorne blicken. So ein Auftritt darf uns nicht mehr
passieren. Ich hoffe, es sind nun alle aufgewacht und konzentrieren sich
weiterhin auf die Arbeit im Training. Nur so können wir uns den Erfolg
erarbeiten.“, verlangt das Trainerteam Nefen/Schiffer eine klare Leistungssteigerung
aller.

FC Riepsdorf: Daniela Stödt, Meike Helms, Ronja Siemers
(84. Carola Meier), Alexandra Polley (55. Christina Schoknecht), Melanie
Schöning, Anja Balck, Sarah Titzmann, Julia Marten, Jessica Junge, Jennifer
Schult, Sarah Schreiber

Holstein Kiel II: Victoria Bendt – Stefanie Mohr, Rosa
Pérez Traulsen (84. Lina Beese), Sarah Thode – Nathalie Schnatz, Gyde Fuhrmann,
Emine Ibrahimi, Tina Hild (66. Merle König) – Jenny Riemer, Jana Mohr, Eve
Saine

Schiedsrichter: Susann Kunkel (FFC Oldesloe)

Zuschauer: 60

Tore: 1:0 Schöning (20., FE), 1:1 Riemer (41.), 2:1 Junge
(66.), 3:1 Schoknecht (80.), 4:1 Junge (90.+1.)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter