Hannover 96 – Holstein Kiel U15 6:0 (2:0)

C-Junioren Regionalliga Nord –

‚Abhaken und ab in die Winterpause‘

Mit einer herben 0:6-Packung kehrten die C-Junioren der KSV Holstein vom Auswärtsspiel in Hannover zurück. Die „Roten“ waren in allen Belangen überlegen und ließen der Mannschaft von Trainer Wolf Bolz und Michael Wuttke zu keinem Zeitpunkt den Hauch einer Chance. Die „Jungstörche“ rangieren damit weiter im unteren Mittelfeld.

„Wir haben heute kollektiv versagt, das war ein rabenschwarzer Tag“, sah Trainer Bolz keinen Grund, die herbe Niederlage zu beschönigen. Bei den „Jungstörchen“ lief gar nichts zusammen und die Hannoveraner spielten sich, angetrieben vom überragenden Jugend-Nationalspieler Evseev, der an allen sechs Treffern beteiligt war, streckenweise in einen Rausch. Kiel machte gegen 96 „viel zu viele Fehler im Spielaufbau und beherrschte selbst die einfachsten Dinge nicht“, so Bolz. Durch Stockfehler setzte sich Holstein immer wieder selbst unter Druck. Allein drei verschiedene Manndecker versuchten sich an der Neutralisierung von Evseev, aber immer wieder konnte sich der Hannoveraner aus der Umklammerung befreien.

Restlos überfordert und am Ende kraftlos schlichen die Kieler vom Platz. „Abhaken und auf die Winterpause freuen“, war Trainer Wolf Bolz nach dem Abpfiff restlos bedient. (Patrick Nawe)

Kiel: Jannek – Teßmer, Yazgan, Kirschner, Vicariesmann (36. Liebmann) – Schruhl, Wick (36. Claus), Redzepovski (44. D. Wagner), Avevor – Weimar (52. Bara), K. Wagner

Tore: 1:0 Aajdari (6.), 2:0 Vorreiter (35.), 3:0 Bratzjkowski (40.), 4:0 Brinkmann (51.), Nellenschulte (61.), 6:0 Evseev (66.)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter