Hannover 96 – Holstein Kiel U17 0:1 (0:0)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Aufatmen bei den Kieler Störchen. Die Elf von Trainer Helmut Szpadzinski sicherte sich im 4. Saisonspiel in der B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost bei Hannover 96 einen eminent wichtigen „Dreier“ gegen den Abstieg.

Kompromisslos im Zweikampf, aufmerksam in der Deckung, gefährlich in den Kontern und eiskalt im Ausnutzen der wenigen sich bietenden Möglichkeiten – Holstein hat sich nach den letzten Tiefschlägen mit einer konzentrierten Vorstellung eindrucksvoll zurückgemeldet.

Mann des Tages in der niedersächsischen Landeshauptstadt war der Kieler Emanuel Bento, der eine Viertelstunde vor dem Ende durch seinen Siegtreffer die Hoffnungen der „Roten“ auf Zählbares zerstörte. Es war der erste Treffer der Jungstörche nach 345 torlosen Minuten in der noch jungen Bundesliga-Saison. Die gekonnte Vorarbeit leistete der Ex-Cottbuser Dardan Idrizi in seinem ersten Spiel für die KSV per Querpass.

„Es war ein echter Arbeitssieg, wir haben richtig gut dagegenhalten können“, freute sich auch KSV-Kapitän Ferhat Yazgan über das Erfolgserlebnis. Selbst im zweiten Durchgang, als Hannover noch einmal alles auf eine Karte setzte, hielt Holsteins Abwehrbollwerk den Bemühungen der „Roten“ stand. „Wir haben nach dem HSV-Spiel sehr hart gearbeitet, jeden Tag trainiert und letztlich alles in dieses Spiel bei Hannover gelegt“, hielt Yazgan nach dem Abpfiff kurze Rückschau auf eine überaus intensive Woche und meinte abschließend: „Es hat sich doch wirklich gelohnt!“

Nach den drei Pleiten gegen Hertha BSC Berlin, FC Hansa Rostock und den Hamburger SV gelang Holstein durch den Erfolg an der Leine der Sprung vom Tabellenende. Freude und Erleichterung im Storchennest, doch Zeit zum Verschnaufen gibt es für die Elf von Trainer Helmut Szpadzinski sicherlich nicht. Bereits am kommenden Sonntag um 11.00 Uhr empfangen die B-Junioren der KSV Holstein den VfL Osnabrück zum Nordderby in Kiel-Projensdorf.

Hannover 96: Halangk – Avevor, Jöcks, Brinkmann, Hartmann – Stern (69. Braczkowski), Pläschke (65. Appels), Erbek (77. Vorreiter), Ogrodnik (65. Legien) – Hajdari, Sane

Holstein Kiel: Emken – Kirschner, Dose (68. Poggenberg), Yazgan, Schubert (78. Nieselke) – Schwantes (41. Idrizi), Voss, Wick, Wolf (55. Bento) – Schuemann, Hertel

Schiedsrichter: Riehl (Wiesbaden)

Tore: 0:1 Bento (76.)

Foto: Emanuelo Bento avancierte in Hannover zum Matchwinner und traf in der 76. Minute zum Sieg.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter