Hansa Rostock – Holstein U17 6:0 (4:0)

B-Junioren Bundesliga

Nach zuletzt ordentlichen Leistungen geriet Holsteins U17 beim neuen Tabellenführer der B-Junioren Bundesliga unter die Räder. „Die Nachbesprechung wird etwas länger dauern, so dürfen wir uns nicht präsentieren“, erklärte KSV-Coach Torsten Flocken nach der enttäuschenden Leistung seines Teams.

Quaschner (5.) nach einer Jordanov-Ecke, Adamyan (9./24.) nach Jordanov-Pass und per Kopf sowie Schönbrunn (12.) aus kurzer Distanz sorgten mit ihren Treffern bereits früh für die Vorentscheidung zugunsten der Gastgeber. Flocken: „Meine Schützlinge haben besonders auf den Außenbahnen geschlafen.“ Dabei sorgte Warncke mit seinem strammen Schuss aus 14 Metern für ein echtes Ausrufezeichen kurz nach Spielbeginn.

In der zweiten Halbzeit schaltete Hansa einen Gang zurück, kam allerdings durch Jordanov (51.) per direkt verwandelten Freistoß und Flath (80.) nach einem Joswig-Patzer zu weiteren Treffern. Die einzige Kieler Chance vergab Kulikas nach einer Wagner-Hereingabe (75.). „Wir haben jetzt gesehen, warum Hansa noch ungeschlagen ist. Am nächsten Spieltag wollen wir aber wieder die Kurve kriegen“, so Flocken.

Hansa Rostock: Brinkies – Weißenbacher, Pägelow, Jordanov (66. Flath) – Trybull, Kemsies, Poser (59. Dech), Schönbrunn (64. Siegmund) – Quaschner (53. Richter), Uecker, Adamyan

Holstein Kiel: Kassler – Schubert, Ingwersen (41. Höckendorff), Rehfeldt, Schulz (55. Rikspun) – Warncke (69. Wagner), Fölster, Gutzeit, Acer (28. Joswig) – Bento, Kulikas

Tore: 1:0 Quaschner (5.), 2:0 Adamyan (9.), 3:0 Schönbrunn (12.), 4:0 Adamyan (24.), 5:0 Jordanov (51.), 6:0 Flath (80.)

Schiedsrichter: Bohmann (Rastede)

Zuschauer: 70

Foto: Enttäuschung bei Emanuel Bento nach der Niederlage in Rostock.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter