Heikendorf II – U15 Woman 4:1 (1:0)

Einen altbekannten Gegner
glaubten Holsteins U15-Juniorinnen am heutigen Donnerstag auf dem
Sportplatz in Heikendorf anzutreffen und dann kam alles anders.
Gespickt mit Spielern der ersten Mannschaft trat Heikendorf zum Spiel
gegen Holsteins Juniorinnen an und damit nicht genug. Die Kielerinnen
selbst waren arg gebeutelt von Verletzungen und Krankheiten.

Dennoch präsentierte
sich Holstein von Beginn an stark, bissig in den Zweikämpfen und mit
viel Dynamik im Spiel nach vorne erarbeiteten sich die Spielerinnen
von Sabrina Eckhoff und Rebecca Winkels viele gute Szenen, aber
leider zu wenig echte Torchancen. Die körperlich deutlich
überlegenen Junioren aus Heikendorf hielten mit hart geführten
Zweikämpfen und langen Bällen dagegen und präsentierten sich zudem
eiskalt im Torabschluss. Aus einem dieser langen Bälle resultierte
dann auch das 1:0, doch die Mädels steckten nicht auf sondern wurden
sogar noch stärker.

Nach der Halbzeit das
gleiche Bild. Holstein blieb überlegen, spielte schönen
Offensivfußball aus einer gut stehenden Defensive und erspielte sich
gute Möglichkeiten, scheiterte aber oft am letzten Pass. Ganz anders
die Gegner, mit hohen weiten Bällen versuchten sie unsere Defensive
zu knacken und bestraften jeden Fehler gnadenlos, so dass es am Ende
4:1 gegen Holsteins Juniorinnen stand. Den Anschlusstreffer erzielte
Marie Becker nach einer tollen Ecke mit dem Kopf. Eine echte Rarität
bei den Kielerinnen, die aber erneut unter Beweis stellten, dass sie
fußballerisch einiges drauf haben und sich inzwischen auch von
körperlich überlegenen Jungs nicht den Schneid abkaufen lassen.

U15
Holstein Woman:
Christina Pohl (65. Lena Kloock) – Elena Kern, Janne
Wensien, Annika Hintz, Sarah Körner (35. Marie Becker) – Levke
Walczak, Michaela Brandenburg, Samanta Carone – Marie P. (53. Anna
P.), Svenja Körner (27. Lena Frydrych (48. Svenja Körner)), Anna P.
(35. Tabea Lycke)

Tore: 1:0 (18.), 2:0
(37.), 3:0 (53.), 3:1 Marie Becker (59.), 4:1 (68.)

hier klicken für Bilder vom Spiel

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter