Heikendorfer SV – Holstein U23 1:2 (0:1)

Verbandsliga Schleswig-Holstein

Fotos im Bildarchiv!

Die KSV Holstein II bleibt auf Meisterschaftskurs: Nach einem späten Treffer durch Florian Ziehmer in der Nachspielzeit gewann die Elf von Trainer Thorsten Gutzeit vor 450 Zuschauern mit 2:1 (1:0) beim Heikendorfer SV. „Die Mannschaft hat erneut Moral bewiesen und sich auch nach dem späten Anschlusstreffer nicht aufgegeben“, freuten sich Gutzeit und Teamkoordinator Martin Balsam.

Bereits in der 2. Minute traf Stefan Hansen nur den Pfosten des gegnerischen Tores und Björn Kastner vergab seinen „Riesen“ frei vor dem Tor (35.). „Wir sind von Beginn an ein sehr hohes Tempo gegangen und hätten zur Pause deutlicher führen müssen“, sagte Balsam. So blieb es beim 1:0 durch ein Elfmetertor von Hansen in der 24. Minute.

Nach der Pause kam der Heikendorfer SV dann etwas besser ins Spiel und die Partie wurde etwas abwechslungsreicher. Ab der 80. Minute taten die Störche nicht mehr viel im Spiel nach vorne und Lange egalisierte aus kurzer Distanz die Störche-Führung. Balsam: „Unser Team war einfach etwas platt aufgrund der großen Laufbereitschaft bis zu 75. Minute.“ Dennoch kämpfte sich der Verbandsliga-Spitzenreiter noch einmal zurück und Ziehmer erzielte das vielumjubelte 2:1 nach einem feinen Solo.

Holstein: Beyer – Hardock (15. Werner), Schmitt, Hingst, Rinaldi (62. Imeri) – Camps, Hansen, Ziehmer, Meyer (81. Nielsen) – Abel, Kastner

Tore: 0:1 Hansen (24.) per FE, 1:1 Lange (88.), 1:2 Ziehmer (90.)

Foto: Jubel bei der U23 nach dem späten Siegtreffer.

(sh)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter