Henstedt-Ulzburg – Holstein U23 3:3 (2:3)

Schleswig-Holstein-Liga

Fotos im Bildarchiv online !!!

Ein torreiches Spiel erlebten die 150 Zuschauer in Henstedt-Ulzburg. Mit 3:3 (2:3)-Unentschieden trennten sich beide Teams, obwohl Holsteins U23 kurz vor dem Ende den vierten Treffer auf dem Fuß hatte, SV-Keeper Zick aber glänzend gegen Björn Kastner parierte und Steffen Bruhn den Abpraller leichtfertig verstolperte. „Wir hätten den Sack aber schon vorher zumachen müssen“, sagte Teamkoordinator Martin Balsam und meinte die beiden „Riesen“ von Tim Wulff in der 28. und 75. Minute.

Bessert brachte die Gastgeber früh in Führung (2.), ehe Timo Bruns das Ergebnis durch zwei Elfmeter drehte. Erst stoppte Hermberg Kastner regelwidrig im Strafraum (6.), dann nahm Hoffmann die Hand zur Hilfe und Referee Bohmann entschied folgerichtig erneut auf Strafstoß (13.). „In dieser Phase haben wir das Spiel bestimmt und uns die Elfmeter erarbeitet“, so Balsam. Dennoch machte Hoffmann seinen Fehler wieder gut und egalisierte die Störche-Führung aus kurzer Distanz (32.). Kastner traf jedoch sieben Minuten später, nach einer Hansen-Hereingabe, zur 3:2-Pausenführung (39.).

In der zweiten Hälfte agierte Henstedt weiterhin robust in den Zweikämpfen und machte den Kielern das Leben schwer. Nach einer scharfen Jeske-Flanke erzielte Mahnke per Kopf das 3:3 (68.). Balsam: „Bei so einem physisch starken Gegner lernen unsere Nachwuchsspieler viel dazu. Dennoch haben wir zwei Punkte liegen gelassen.“

Holstein Kiel: Belyaev – Meshekrani, Hummel, Henke, Rinaldi – Ziehmer (84. Bruns), Niemeyer (76. Gertz), Bruns, Hansen (70. Nagel) – Wulff, Kastner

Tore: 1:0 Bessert (2.), 1:1 Bruns (6./FE), 1:2 Bruns (13./HE), 2:2 Hoffmann (32.), 2:3 Kastner (39.), 3:3 Mahnke (68.)

Foto: Rassiger Zweikampf zwischen Björn Kastner und Alexander Glandt.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter