Hertha BSC – Holstein U17 1:0 (1:0)

Die B-Junioren von Holstein Kiel verloren die Partie bei Spitzenreiter Hertha BSC Berlin unglücklich mit 0:1 (0:1). “Die Berliner waren zwar von der Spielanlage die reifere Mannschaft, aber kämpferisch waren wir in der zweiten Hälfte besser”, erklärte Trainer Arne Witt und musste sein Team nach dem Schlusspfiff trösten: “Wir hätten am Ende die Führung der Herthaner egalisieren können. Klar, dass danach eine traurige Stimmung herrschte.”

Die Gastgeber gaben sofort den Ton an und drückten die Kieler in die eigene Hälfte zurück. Fünf Eckbälle segelten in den ersten zehn Minuten in den KSV-Strafraum. In der 13. Minute war es dann soweit. Nach einer Coric-Flanke köpfte Neumann den Ball sehenswert zum 1:0 in die Tormaschen. Holstein ließ sich von dem frühen Rückstand jedoch nicht aus der Ruhe bringen und versuchte über die Flügel zu operieren. Ab dem gegnerischen 16-Meter-Strafraum agierte die Hertha-Abwehr aber stets sattelfest und ließ keine Torchance zu. Nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Radjabali-Fardi kam der Hertha-Motor ins Stottern und Holstein befreite sich vom Berliner Druck.

Nach der Pause ließen die “Störche” kaum noch Torchancen zu und setzten ab der 60. Minute zum Schlussspurt an. Nach einer Dustin Gamradt-Flanke köpfte Niklas Meyer den Ball nur knapp am Tor vorbei (64.). Eine Minute später fand eine gefährliche Jasper Stabenow-Hereingabe keinen Abnehmer (65.). Einen strammen Santas-Schuss parierte BSC-Keeper Garly (73.). “Uns hat heute einfach ein kompromissloser Stürmer im Angriff gefehlt, der etwas kaltschnäuziger agiert hätte. Dennoch können wir hinsichtlich der Partie gegen Werden Bremen am übernächsten Wochenende auf diese Leistung aufbauen”, so Witt.

Hertha: Garly – Kussmann, Neumann, Gottschik (61. Dikmen), Radjabali-Fardi (26. Braun-Forbes) – Coric, Podrygala, Hartmann (64. Temel), Perdedaj, Aydogdu (41. Ujazdowski) – Scheffler

Holstein: Horn – Heese, Kennedy, N. Meyer, Klotz (41. Stabenow) – Yazgan (56. Kurtaj), Gutzeit (55. Dose), Beckmann, Gamradt – Melfsen (30. Santas), Avevor

Tore: 1:0 Neumann (13.)

Schiedsrichter: Kluge (Zeitz)

Zuschauer: 87

Foto: U17-Trainer Arne Witt verlor nur knapp mit seinem Team bei Spitzenreiter Hertha BSC Berlin.

(sh)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter