Holstein 15 – FC St. Pauli 1:0 (1:0)

C-Junioren Regionalliga

Fotos im Bildarchiv online !!!

In den ersten 20 Minuten des ersten Durchgang kamen die Kieler überhaupt nicht ins Spiel, ließen die nötige Aggressivität in den Zweikämpfen vermissen und gerieten folgerichtig unter Druck. Die Gäste spielten clever und brachten die Holstein – Defensive ein ums andere Mal in Verlegenheit, aber vergaßen die Überlegenheit in Tore umzusetzen. So hatte Asamoha in der 6. ,14.und 32. Spielminute den Führungstreffer für Pauli auf dem Fuß. Er scheiterte jedoch am starken Kieler Schlussmann Yilamz. Lediglich in der 11. Spielminute kamen die Kieler das erste Mal gefährlich vor das Tor der Gäste. Wagner konnte unmittelbar vor dem Strafraum nur noch durch ein Foul gebremst werden und Tjark Gutzeit scheiterte mit seinem Freistoß aus ca. 18 Meter Entfernung knapp am Paulischlussmann Stockbauer.

In der 19. Spielminute kamen die Kieler das zwei Mal vor das Tor der Gäste und setzten mit ihrem Führungstreffer einen Nadelstich. Der überragende Tjark Gutzeit konnte sich auf der halbrechten Position mit einem Tempodribbling durchsetzten, spielte dann völlig uneigennützig, den Ball quer auf den besser postierten Kevin Wagner, der dann mit seinem 10 Saisontreffer den zu diesem Zeitpunkt glücklichen 1:0 Führungstreffer erzielte. Der Nadelstich saß tief, Pauli machte das Spiel und die Kieler ging in Führung.

In der Folge waren die Gäste um den Ausgleichstreffer bemüht, doch zwingend waren sie dabei selten. So blieb es bis zum Halbzeitpfiff, bei der schmeichelhaften 1:0 Führung der Kieler.

In der Halbzeitpause gab es deutliche Worte in der Kieler Kabine.

Die Aufforderung zur resoluteren Gegenwehr nahmen sich die Jungs in der zweiten Halbzeit zu Herzen und kämpften gegen die starken Hamburger an. Mit den eingewechselten Thorge Jeß, Rezan Acer, Rockefeller Kanneh-Tandoh und Tino Gutzeit bekam das Spiel der Kieler frische Impulse. St. Pauli startete zwar einen Angriff nach dem anderen, aber die Kieler wehrten sich vehement. Wenn es doch noch mal brenzlig wurde, war Torwart Hakan Yilamz wiederum zur Stelle. Die letzen 20 Minuten in der zweiten Halbzeit gehörte klar den Kielern.

In der 58 Minute scheiterte Kevin Wagner mit einem Pfostenschuss. Dann Acer mit einem Lattenkracher (68.), nach sehenswerter Vorarbeit von Tajak Gutzeit.

Nur eine Minute später parierte Schlussmann Stockbauer Kanneh-Tandoh Kopfball aus 5. Meter Entfernung.

„Natürlich freuen wir uns über die drei Punkte. Heute haben wir letztendlich glücklich, aber aufgrund der zweiten Halbzeit nicht unverdient gewonnen. Trotzdem sind wir nicht ganz zufrieden, denn in vielen Situationen sind wir einfach viel zu hektisch, sei es im Spielaufbau oder im Torabschluss.“ (O./W.)

Holstein Kiel: Yilmaz – Syroka , Markwardt (21. Jeß), Schubert, Feige, – Höckendorff

(51. Konneh-Tandoh), Tjark Gutzeit, von Diczelski (62. Tino Gutzeit), Claus

(35. Aver) – Schümann,Wagner –

FC St. Pauli: Stockbauer- Lucitora, Yagmar, Hussain, Wachowski – Vanelow, Prien, Özdemir, Hakobian- Asamoha, Sejdin

Tore: 1:0 Kevin Wagner (19.)

Zuschauer: 120

Trainergespann: Oliver Wuttke /Wolf Bolz /Bruno Gonda

(O./W.)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter