Holstein-Autogrammstunde ein Erfolg

Famila-Warenhaus Kiel-Meimersdorf

Famila-Warenhausleiter Wolfgang Häckel war sehr zufrieden. Die erste gemeinsame Autogrammstunde der Holstein-Bundesliga-Frauen und Regionalliga-Herren wurde vom Publikum äußerst positiv angenommen.

Vor allem zu Beginn der Veranstaltung drängelten sich die Besucher um die Spielerinnen Rachel Pashley, Lena Schrum und Nina Jokuschies sowie die Spieler Stephan Vujcic, Tim Siedschlag und Christian Jürgensen. Am Eingang des Warenhauses in Kiel-Meimersdorf zogen die Holstein-Cheerleader viel Aufmerksamkeit auf sich und begrüßten die Gäste in der großzügig angelegten Verkaufshalle mit gekonnten Darbietungen.

„Der Frauenfußball befindet sich in einem Wachstumsprozess, den es zu fördern gilt“, hofft Wolfgang Häckel auf weitere positive Impulse für den Frauenfußball. „Die gute Resonanz ermuntert uns dazu, so eine Aktion bald zu wiederholen“, zeigte sich Häckel zufrieden mit dem Verlauf der Autogrammstunde. „Solche Veranstaltungen werden dabei helfen, den Frauenfußball in Kiel weiter nach vorn zu bringen. Das war heute auch für mich Neuland, aber das Engagement lohnt sich. Das Zuschauerinteresse wird weiter wachsen, auch bei den Holstein Woman“, so Häckel. „Inzwischen wird nicht nur bei den Herren attraktiver Fußball geboten“, sieht Häckel mit Hinblick auf die Fußball-WM-2011 in Deutschland erhebliches Wachstumspotential im Frauenfußball.

Häckel, seit zwei Jahren Leiter im neuen Famila-Warenhaus in Meimersdorf, hatte die Veranstaltung gemeinsam mit Holstein-Marketingchef Klaus Kuhn organisiert. „Neben der Famila-Mini-EM im Sommer 2008 war die Autogrammstunde eine weitere erfolgreiche Aktion. Und erneut hat sich die enge Partnerschaft zwischen Famila und Holstein Kiel bewährt“, so Häckel am Ende der Veranstaltung.

Die Besucher freuten sich neben dem Besuch der sechs Holsteiner auch über die Sachpreise in Form von Fußbällen, Fan-Artikeln und 400 Freikarten für das Regionalliga-Spitzenspiel gegen den SV Babelsberg 03. Darüber hinaus hatten die Besucher die Gelegenheit, Holstein-Maskottchen „Stolle“ hautnah in Augenschein zu nehmen.

Für die Holstein Woman war die Autogrammstunde auch eine gute Gelegenheit, für die beiden bevorstehenden Heimspiele, am kommenden Sonntag um 11.00 Uhr gegen Turbine Potsdam II und am Sonntag, den 26.10.08 um 14.00 Uhr gegen den FFC Oldesloe, Werbung zu machen.

Foto: Famila-Warenhausleiter Wolfgang Häckel (Mitte) gemeinsam mit den sechs Spielerinnen und Spielern der KSV Holstein.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter