Holstein Kiel – 1. FC Köln II 5:1 (4:1)

Kieler „Störche“ rehabilitieren sich / Fotos im Bildarchiv online

Die KSV Holstein gewinnt das richtungsweisende Spiel gegen die Amateure des 1. FC Köln auch in der Höhe verdient mit 5:1 (4:1). Aufgrund der Niederlage des VfB Lübeck in Wuppertal stehen die Kieler nun auf dem dritten Tabellenplatz – Drei Punkte hinter Carl Zeiss Jena, die den FC St. Pauli besiegten.

„Wir wollten von Beginn an Druck auf den Gegner ausüben“, erklärte KSV-Coach Frank Neubarth nach dem Spiel. Und das gelang der KSV auch durch die frühen Treffer vom stark aufspielenden Ex-Kölner Niedrig (2.) und Breitenreiter (5.). Dem Kölner Angreifer Chihi gelang der zwischenzeitliche Ausgleich, nach einem unglücklichen Zuspiel von Abwehrrecke Molata (4.). Danach hatte Holstein alles im Griff und war besonders bei den Standartsituationen sehr gefährlich. Eine Lindemann-Ecke köpfte der für Würll in der Startformation stehende Coiner zum 3:1 in die Tormaschen (24.). Kurze Zeit später erhöhte Niedrig, der ebenso engagiert wie Grieneisen agierte, gar auf 4:1 (37.). „Wir haben den Kielern zu viele Standarts ermöglicht und zu wenig Zweikämpfe gewonnen“, analysierte FC-Trainer John.

Nach der Pause setzte Dauerregen im Kieler Holstein-Stadion ein. Da die „Störche“ nun gegen den Wind spielen mussten, benötigte die Neubarth-Elf fünfzehn Minuten, um sich an die Witterungsbedingungen zu gewöhnen. Die Gäste waren nun engagierter, aber Holstein präsentierte sich vor den 4070 Zuschauern als robuste und siegeshungrige Mannschaft. Einen Breitenreiter-Freistoß köpfte Lindemann in der 64. Minute zum 5:1 Endstand in das Tor von FC-Schlussmann Paucken. Danach hatte die KSV noch einige Möglichkeiten die Führung auszubauen, aber Grieneisen und Würll vergaben die Großchancen. „Es war wichtig heute zu gewinnen, denn so bleibt der Kampf um den zweiten Tabellenplatz weiterhin offen“, freute sich Neubarth.

Holstein Kiel: Preuß – Rohwer, Boy , Molata, Grieneisen – Niedrig, Bartels (67. Piorunek), Breitenreiter (83. Heithölter), Lindemann – Dobry (72. Würll), Coiner

1. FC Köln II: Paucken – Schöneberg, Benschneider, Schwellenbach, Nickenig (81. Eßer), Zinke, Pagano (46. Laux), Tosun (46. Volkert), Alushi – Chitsulo, Chihi

Tore: 1:0 Niedrig (2.), 1:1 Chihi (4.), 2:1 Breitenreiter (5.), 3:1 Coiner (24.), 4:1 Niedrig (37.), 5:1 Lindemann (64.)

Schiedsrichter: Otte (Damme)

Zuschauer: 4070

(sh)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter