Holstein Kiel – ASV Bergedorf 85 4:0 (3:0)

Oberliga Nord

Fotos im Bildarchiv!

Die KSV Holstein dominierte die Partie gegen den ASV Bergedorf 85 über die gesamten 90 Minuten und festigte mit dem 4:0-Sieg die Tabellenspitze der Oberliga Nord. „Wir finden langsam wieder zu unseren alten Form, welche uns vor den beiden Niederlagen gegen Oldenburg und Lübeck II ausgezeichnet hat“, erklärte Kapitän Sven Boy nach der Partie und lobte zudem die Bemühungen der Gäste: „Die Bergedorfer haben sich gut bewegt, aber dennoch waren wir klar spielbestimmend.“

KSV-Trainer Peter Vollmann setzte auf das gleiche System, wie beim vergangenen Auswärtssieg in St. Pauli. In der 25. Minute verlängerte Guscinas einen Holt-Freistoß, Sandmann rutschte heran, doch schob den Ball in Rücklage über das Tor. Zwei Minuten später spielte Guscinas den Ball in den Rücken der ASV-Abwehr und Zmijak verwandelte eiskalt zum verdienten 1:0. Die Gäste erspielten sich ihre erste Großchance erst in der 31. Minute, als Klein allein vor Keeper Henzler auftauchte und der Kieler Schlussmann glänzend den Ball parierte. Danach schlug die KSV vor dem gegnerischen Tor eiskalt zu. Jürgensen per Kopf nach einem Holt-Freistoß (36.) und Zmijak nach sehenswertem Siedschlag-Pass (44.) schraubten das Ergebnis in die Höhe. „Wir haben heute sehr effektiv agiert“, freute sich Torschütze Mariusz Zmijak zur Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit war das Spiel bereits entschieden, auch wenn die „Elstern“ aus Bergedorf weiterhin bemüht waren ein Tor zu erzielen. Die KSV-Defensive war jedoch stets sattelfest, auch wenn in der Offensive bis zur 66. Minute nur noch wenig passierte. Dann aber markierte Holt durch einen strammen Schuss aus 18 Metern den 4:0-Endstand. Papke setzte sich noch einmal kurz vor dem Ende gegen vier Kieler Gegenspieler durch, doch sein Pass in den Strafraum fand keinen Abnehmer (81.). „Es war ein ganz normaler Tag. Wir sind nach Kiel gefahren, haben uns eine Niederlage abgeholt und fahren jetzt wieder zurück nach Hamburg“, berichtete ASV-Trainer Rüdiger Schwarz auf der Pressekonferenz.

Holstein Kiel: Henzler – Sandmann (52. Rohwer), Boy, Schyrba – Petersen, Hasse, Siedschlag, Jürgensen – Zmijak (84. Mazingu-Dinzey)- Guscinas, Holt (68. Famewo)

Bergedorf 85: Langen – Melich, Sobczyk, Brown, Theißen – Papke, Nadj, Karow, Toköz – Klein (75. Wille), Reincke

Tore: 1:0 Zmijak (26.), 2:0 Jürgensen (36.), 3:0 Zmijak (44.), 4:0 Holt (66.).

Schiedsrichter: Haupt (Wennigsen)

Zuschauer: 2557

(sh)

Foto: Der zweifache Torschütze Mariusz Zmijak bedankt sich bei seiner Auswechslung für die Unterstützung des Kieler Publikums.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter