Holstein Kiel II – Delmenhorst 1:2

Frauen-Regionalliga Nord

Aufsteiger Holstein Kiel II unterlag erneut mit einem Tor Unterschied! An diesem Wochenende gegen den neuen Tabellenfüher der dritten Liga mit 1:2. Der TV Jahn Delmenhorst entführte alle Punkte aus Kiel.

Die Mannschaft von Dieter Menke-König hat langsam ein Abo auf Niederlagen mit einem Tor Differenz. Im sechsten Saisonspiel gab es die vierte dieser Art gegen einen Gegner aus der oberen Tabellenhälfte. Bis auf den Ausrutscher gegen den TSV Havelse mit dem 1:7 schnupperte die Mannschaft von Dieter Menke-König in diesen Spielen stets an mindestens einem Punktgewinn. Auch am Sonntag auf dem Fördesportplatz in Schilksee beim 1:2 gegen den TV Jahn Delmenhorst. Wobei in dieser Begegnung Holstein die erste Halbzeit nicht ausgeschlafen zu schien sein. „Wie so oft guckten wir den Ball hinterher und griffen erst ins Spiels ein, nachdem die Gäste den Ball in Ruhe angenommen hatten“, sah Co-Trainer Timo Schiffer flügellose Störchinnen.

Jahn Delmenhorst nutzte schon früh den fehlenden Holstein-Druck aus. Die schnelle und bisher sehr erfolgreiche Mirbach traf für den neuen Tabellenführer. In der 10. Minute besass Thode nach Vorlage von Röder die Möglichkeit auf den Ausgleichstreffer. Fortan bestimmte die Mannschaft von TV-Trainer Frank Schwalenberg das Geschehen. Doch kurz vor dem Seitenwechsel gelang den Gastgeberinnen der Ausgleich. Hild – in der Halbzeit wegen Atemproblemen für die lange Zeit verletzte Aktivkraft Stamer ausgewechselt – traf nach Vorbereitung von Pürwitz zum 1:1.

„Nach der Halbzeit waren wir wach und fingen an sauberen Fußball zu spielen“, sah Timo Schiffer engagierte Kielerinnen. Mit einigen Möglichkeiten in der Folgezeit. So scheiterte Thode in der 61. Minute.In der 64. Minute verletzte sich Leistungsträgerin Nefen. Dekarz füllte die Lücke in der Innenverteidigung aus. Mit ihrem zweiten Treffer brachte Mirbach Jahn wieder in Front. Nach 75. Minuten kam dann Stelck für Puerwitz, die nach Ihrer Verletzung ihr Debüt in der Startelf feierte. Weitere Möglichkeiten ergaben sich nicht für die Platzdamen. “Ein Unentschieden wäre verdient gewesen”, formulierte Dieter Menke König nach dem Spiel seine Bilanz.

Holstein Kiel 2: Marie Jürgensen, Franka Roeder, Svenja Nefen (50. Elisabeth Dekarz), Siri Thomsen, Stefanie Mohr, Finja Ewering, Annika Bahr, Sabrina Eckhoff, Sabine Puerwitz (74. Jytte Stelck), Sarah Thode, Tina Hild(46. Kirsten Stamer)

TV Jahn Delmenhorst Flug, Cordes, Fricke, Urbainski, Bartholome, Glenzki, Frenzel, Pankoff (90. Meyer), Cobbina-Bruns (70. Walters), Mirbach, Hügen (70. Boysen)

Schiedsrichter: Mirka Derlin (Bad Schwartau)

Tore: 0:1 Anna Mirbach (7.), 1:1 Hild (45.), 1:2 Mirbach (70.)

Spielbericht folgt.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter