Holstein Kiel U17 – VfL Wolfsburg 1:0 (0:0)

B-Junioren Regionalliga Nord –

Makome mit Tor des Tages

Einen ganz wichtigen Sieg landete die Mannschaft von Trainer Arne Witt in der B-Junioren Regionalliga Nord im Kampf um die Bundesliga. Gegen den direkten Konkurrenten aus Wolfsburg sicherten sich die „Jungstörche“ durch das Tor des Tages von Miche Makome in der 43. Minute den dritten Heimsieg und rückten mit nunmehr 13 Zählern auf den 6. Tabellenplatz vor.

Die Partie wurde von den Mannschaften taktisch diszipliniert geführt, beide Teams standen sehr tief in der Deckung und verhinderten so einen konstruktiven Spielaufbau. Torchancen waren Mangelware im ersten Durchgang. Viel Mittelfeldgeplänkel hüben wie drüben. Nach der Pause nahm Witt taktische Umstellungen vor. Gertz wurde auf die rechte Seite beordert und Makome verstärkte die Offensive. Borchert agierte fortan hinter den Spitzen. Holstein nun mit Überzahl im Mittelfeld. Und die Maßnahmen des Kieler Trainers wurden belohnt. Gertz spielte in der 43. Minute das Leder flach in den 5-m-Raum direkt in den Lauf des kurz zuvor eingewechselten ”Jokers” Makome und der musste aus sieben Metern nur noch den Fuß zur Holstein-Führung hinhalten. In der Folgezeit weitere gute Möglichkeiten für die „Jungstörche“. In der 45. Minute verhinderte der Schiedsrichter per Fehlentscheidung eine gute Möglichkeit von Duggen, der sich nach einem Gutzeit-Pass ins Zentrum gekonnt um seinen Bewacher gedreht hatte, aber durch den Pfiff am Torschuss gehindert wurde. In der 46. Minute hielt der spielstarke Bruhn aus zwanzig Metern einfach mal drauf und scheiterte letztlich nur am gut aufgelegten VfL-Keeper Leidig. Auch in der 47. Minute war der Wolfsburger Schlussmann bei einem Flachschuss von Walter aus halblinker Position auf dem Posten. Dann geriet Sand ins Getriebe der Kieler. Wolfsburg kam noch einmal auf und die KSV ließ sich hinten rein drängen. Nach vorne ging bei der Witt-Elf kaum mehr etwas. Doch Torhüter Horn, die beiden Innenverteidiger Meyer und Gutzeit sowie Mittelfeld-Motor Bruhn, der weite Wege ging und immer wieder nach hinten aushalf, retteten die Führung über die Zeit. In der kommenden Woche pausieren die „Jungstörche“ und reisen dann am 22. Oktober zum Tabellenvierten SC Concordia Hamburg. (nawe)

Kiel: Horn – Wrzesinki, Meyer, Gutzeit, Bertow – Baatz (41. Makome), Bruhn, Gertz (75. Kreische), Walter – Duggen (79. Avetisan), Borchert

Tore: 1:0 Makome (43.)

Foto: Das Tor des Tages erzielte Miche Makome

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter