Holstein Kiel – VfL Osnabrück 2:0 (0:0)

Regionalliga Nord –

Paukenschlag! Holstein bezwingt Spitzenreiter –

Fotos im Bildarchiv online!

Seit dem 19. August haben die Kieler Störche auf den dritten Heimsieg warten müssen und ausgerechnet gegen Tabellenführer VfL Osnabrück gelang der KSV die Kehrtwende. Ohne die gesperrten Breitenreiter und Mikolajczak, sowie die verletzten Molata, Schäper, Sandmann und El Kasmi gewannen die Kieler vor 3386 Zuschauern hochverdient mit 2:0 (0:0) und verließen mit dem wichtigen Heimsieg die Abstiegsränge der Regionalliga Nord.

Holstein begann die Partie wie ausgewechselt. Bereits nach acht Minuten zappelte der Ball zum ersten Mal im gegnerischen Tor, doch Referee Bartsch erkannte den Treffer nicht an, weil Kazior seinen Gegenspieler vor dem Kopfball foulte. Die Böger-Elf ließ sich nicht beirren, machte weiter Druck und war die eindeutig engagiertere Mannschaft. Die Youngsters Hummel und Jürgensen nutzten ihre Chance und spielten befreit auf. Nach einer Jürgensen-Ecke hielt Keeper Gößling Boys strammen Schuss fest. Kurz vor der Pause dann eine traumhafte Kombination zwischen Dobry und Bartels, doch der Ball ging knapp am Tor vorbei. Die Gäste besaßen im ersten Durchgang eigentlich nur eine Chance, aber auch ein Aziz-Freistoß strich über das von Simon Henzler gehütete Tor hinweg.

Nach der Pause machte Holstein weiter Tempo und lockte die Kieler Zuschauer aus der Reserve. In der 60. Minute war es dann endlich soweit. Paulus bediente Spasskov auf der Außenbahn, der sah Dobry und der KSV-Angreifer verwandelte aus 12 Metern eiskalt zum vielumjubelten 1:0. Die KSV ließ jedoch trotz der Führung im Rücken zu keinem Zeitpunkt locker. Der eingewechselte Grieneisen passte auf Bartels und dessen Schuss landete aus zehn Metern halbrechter Position zum 2:0 im VfL-Gehäuse. Die Osnabrücker ließen danach jegliches Aufbäumen gegen die drohende Niederlage vermissen. Holstein spielte die Partie souverän zu Ende und so gab es nach dem Schlusspfiff auf dem Spielfeld und den Fantribünen kein Halten mehr. Riesenjubel im Holstein-Stadion! (sh)

Holstein Kiel: Henzler – Spasskov, Petersen, Boy, Jürgensen – Paulus, Hummel (67. Grieneisen), Niedrig, Kazior (72. Heithölter) – Dobry, Bartels (85. Neubert)

VfL Osnabrück: Gößling – Tredup (64. Chitsulo), Cichon, Ndjeng, Schäfer – Aziz, Surmann, Schanda, Nouri (83. Großöhmichen)- Reichenberger, Menga.

Tore: 1:0 Dobry (60.), 2:0 Bartels (69.)

Schiedsrichter: Bartsch (Marnitz)

Zuschauer: 3386

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter