Holstein möchte beim VfB wieder jubeln

Die KSV Holstein reist am Samstag mit breiter Brust zum SH-Derby nach Lübeck (Anstoß 14.00 Uhr Lohmühle)…

„Wir wollen auswärts endlich drei Punkte holen“, erklärt Kapitän Andrè Breitenreiter vor dem schweren Spiel beim Tabellendritten. Die Kieler glänzten bislang nur bei den Heimspielen gegen Aufsteiger Magdeburg und dem BVB II. „Aber auch da sind uns noch einige Fehler unterlaufen“, so Breitenreiter. Die Neubarth-Elf möchte in Lübeck kompakter agieren und in der Abwehr sicherer stehen.

Die Gastgeber sind in den letzten Jahren zweimal in Folge Dritter geworden. Da ist der Wunsch des VfB Lübeck in dieser Saison klar: Der Aufstieg soll her. Das offizielle und realistische Saisonziel heißt aber: „Oben mitspielen und dann mal weiterschauen…!“ Zudem trifft Holstein auf einen alten Bekannten. Der Ex-Holsteiner Björn Lindemann wechselte in der Sommerpause nach Lübeck und wird sich sicherlich auf sein ehemaligen Teamkollegen freuen. Die Lübecker sind mit drei Siegen in Folge unter Neu-Coach Bernd Hollerbach in die aktuelle Spielzeit gestartet. Am letzten Wochenende gab es jedoch die erste Pleite beim HSV II kurz vor dem Ende. Es wird kein leichtes Spiel für die „Störche“ werden, da die Gastgeber aufgrund der letzten, verlorenen Spiele gegen die KSV einiges gut zu machen haben…

+++ Restkarten für die Partie in Lübeck gibt es am Samstag an der Tageskasse. Einige, wenige Sonderzugtickets sind ebenfalls noch morgens am Kieler Hauptbahnhof zu erwerben +++

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter