Holstein U15 – SC Langenhagen 2:1 (0:0)

C-Junioren Regionalliga Nord

Mit einem druckvollen Start konnten die Jungstörche die Zuschauer der Partie in der Anfangsphase für sich begeistern. Teilweise gute Torchancen konnten jedoch nicht genutzt werden (4., 9., 11., 12., 17., 20., 24.), so dass der Störchedruck gegen Ende der ersten Halbzeit nachließ. Nun kamen die Gäste besser ins Spiel und konnten es durch erste Chancen (22., 32., 34.) offener gestalten.

Auch nach der Pause fanden die Störche nicht mehr optimal in die Begegnung. Dennoch gingen sie durch Weltrowski (38.) in Führung, der eine zu zentral abgewehrte Ecke per Direktschuss platziert ins Tor wuchtete. Ansonsten bot die zweite Hälfte weitgehend wenig attraktiven Fussball. Während Holstein geschickt die Räume verengte, aber dennoch nie absoltut sicher stand, machte Langenhagen nun das Spiel und kam, nicht unverdient, ebenfalls nach einer Ecke, zum Ausgleich (50.). Den umjubelten Siegtreffer lieferte erneut Weltrowski nach schönem Anspiel von Schewior (68.). Glück hatte die U15 jedoch erneut als noch ein Distanzschuss am Kieler Pfosten endete (70.).

KSV U15: Kröhnert – Schmidt (35. Schmidt), Kern, Schultz, van Wickeren – Scharfenberg (60. Defant), Dumke, Stoltenberg (45. Yazgan), Schewior – Weltrowski, Villbrandt (65. Jasari)

Foto (ow): Holsteins Bennet Dumke setzt sich gegen Volkan Ates durch.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter