Holstein U17 – FC St. Pauli 0:0

B-Junioren Bundesliga

Die Holstein U17 hat nach dem 0:0-Unentschieden gegen St. Pauli den Nicht-Abstiegsplatz elf in der B-Junioren Bundesliga verteidigt. In einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie hätten die Jungstörche kurz vor dem Ende den Führungstreffer erzielen können, aber Timo Nath (76.) nach einer Wagner-Flanke und Emanuel Bento (78.) aus kurzer Distanz vergaben ihre “Riesen” leichtfertig. “Auch wenn das Remis insgesamt in Ordnung geht, hatten wir am Ende Pech im Abschluss. Die wenigen Chancen, die man in so einem wichtigen Spiel bekommt, muss man kaltschnäuzig nutzen”, erklärte Trainer Helmut Szpadzinski, der eine kampfbetonte Partie auf dem Kunstrasenplatz in Projensdorf sah.

Die Anfangsphase gehörte jedoch den Gästen aus Hamburg, die zudem sattelfest in der Defensive agierten. Paulis Angreifer Marvin Missfeldt tauchte plötzlich frei vor KSV-Keeper Dennis Emken und der Kieler Schlussmann klärte den Ball sehenswert (9.). “Dennis hat heute drei, viermal prima reagiert und uns vor dem Rückstand bewahrt”, freute sich Szpadzinski. In der 23. Minute setzte Deniz Herber den Ball an den linken Außenpfosten. Glück für Holstein. Danach erkämpften sich die Kieler langsam Oberwasser, auch wenn Torchancen noch Mangelware waren.

Nach der Pause tankte sich Bento auf der Außenbahn durch, marschierte auf das gegnerische Tor, legte den Ball quer zu Yannik Wolf, aber Torwart Babuschkin war auf dem Posten (43.). Auf der anderen Seite parierte Emken einen Schuss von Nico Matern aus kurzer Distanz (57.). In der Schlussphase verpassten die Störche dann, durch die fehlende Cleverness vor dem gegnerischen Tor, den dritten Heimsieg einzufahren. Szpadzinski: “In den letzten beiden Spielen, auswärts bei Concordia und zu Hause gegen Zehlendorf müssen wir nun an die gute Leistung heute anschließen. Denn gegen unsere direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt dürfen wir nicht verlieren.”

Holstein Kiel: Emken – Wick, Yazgan, F. Schulz, Poggenberg – Voss, Dose, Schubert (57. Wagner) – Wolf (72. Nath), Schuemann (67. Dziersk), Bento

FC St. Pauli: Babuschkin – Warmbier, Jacobi, Heinemann, Güner (77. Tewes) – Herber, Vanselow (55. Matern), D. Schneider – Hoilett (71. Andrijanic), Tidim (67. Chipenko), Missfeldt

Tore: Fehlanzeige

Schiedsrichter: Haupt (Bremen)

Zuschauer: 120

Foto: Holsteins Tim Marten Wick im Luftkampf mit dem Palianer Jaineil David.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter