Holstein U17 – TB Berlin 2:1 (2:0)

B-Junioren Bundesliga

Trotz des besiegelten Abstiegs überzeugten die KSV-Talente besonders in der ersten Hälfte gegen die Gäste aus Berlin. Besonders die Offensivakteure Gutzeit, Joswig und Bento wirbelten die gegnerische Abwehrreihe durcheinander. Obst konnte Gutzeit nur durch ein Foul bremsen, doch den fälligen Elfmeter vergab Fölster leichtfertig (4.). Besser machte es Rehfeldt, der eine sehenswerte Vorarbeit von Gutzeit in die Maschen schob (25.). Bento erhöhte nach einem Pass von Joswig auf 2:0 (32.). Joswig und Fölster trafen nur den Querbalken (18./34.). „Eine klasse Leistung“, lobte Trainer Torsten Flocken.

Nach der Pause kam TB früh zum Anschlusstreffer durch Tekyildirim aus kurzer Distanz (49.). Krumnow (60.) an die Latte und Obst (63.) nach einer Razeek-Hereingabe besaßen weitere Chancen. „Dennoch haben wir das Ergebnis souverän über die Zeit gerettet“, freute sich Flocken, der in der Saison 2010/11 die A-Junioren übernehmen wird. Neuer U17-Coach wird Helmut Szpadzinski.

Holstein Kiel: Frommer – Höckendorff, Rehfeldt, Ramadanoski, Acer (57. Lorenzen) – Joswig (67. Kak), Fölster (78. von Diczelski), Warncke, Schubert, Gutzeit – Bento (75. Kaps)

TB Berlin: Stiel – Obst, Korkmazyürek (41. Kausch), Dem, Hildebrand – Maddee (41. Philipp), Görigk, Tekyildirim (52. Laskowski), Razeek – Krumnow, Omer

Tore: 1:0 Rehfeldt (25.), 2:0 Bento (32.), 2:1 Tekyildirim (49.)

Besondere Vorkommnisse: Fölster scheitert mit Foulelfmeter an Stiel (4.)

Schiedsrichter: Helwig (Hamburg)

Zuschauer: 40

BU: Tjark Gutzeit und Torben Rehfeldt freuen sich über das 1:0.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter