Holstein U19 – SC Concordia 6:0 (1:0)

A-Junioren Regionalliga Nord

Im letzten Heimspiel dieses Jahres gewann die U19 der KSV Holstein das Regionalliga-Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten SC Concordia Hamburg mit einem beachtlichen 6:0. Thorsten Gutzeit, Trainer der Jungstörche, war nach dem Spiel sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Nach dem nicht so guten Auftritt in Bremen (0:3), sind wir heute aggressiver in die Zweikämpfe gegangen und haben Concordia keine Torchance zugelassen.“ Die Kieler stehen weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz und haben ihren Vorsprung auf nunmehr sechs Punkte ausgebaut.

Die Partie verlief sehr einseitig. Holstein dominierte das Spiel von Anfang an und schoss durch Arne Duggen nach zwölf Minuten das verdiente Führungstor. Nach der Pause mussten die Kieler zu zehnt weiterspielen, weil Thies Waschewski wegen eines wiederholten Foulspiels den Platz verlassen musste (49.). Doch Holstein „entwickelte mit zehn Mannen frische Luft“ (Gutzeit) und schoss durch Christoph Dammann (56.), Arne Duggen (59.) und Raphael Gertz (61.) innerhalb von fünf Minuten drei Tore und entschied damit vorzeitig die Partie. Niklas Meyer erhöhte in der 69. Minute zum 5:0, ehe Raphael Gertz zum 6:0-Endstand (81.) einschoss. (Henrik Heitmann)

Holstein Kiel: Horn – Baatz, Meyer, Gutzeit, Dammann – Henke, Gertz (82. Ceynowa), Waschewski, Gamradt (61. Kennedy) – Duggen (64. Avetisan), Melfsen (57. Melfsen).

Tore: 1:0 Duggen (12.), 2:0 Dammann (56.), 3:0 Duggen (59.), 4:0 Gertz (61.), 5:0 Meyer (69.), 6:0 Gertz (81.).

Foto: Arne Duggen während eines Ball-Gerangels mit seinem Gegenspieler Patrick Westermann.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter