Holstein U19 – Union Berlin 2:2 (0:1)

A-Junioren Bundesliga / Fotos im Bildarchiv online!

Für den entscheidenden Schritt in Richtung Klassenerhalt reichte es noch nicht. Mit 2:2 (0:1)-Unentschieden trennte sich die U19 der KSV Holstein vom 1. FC Union Berlin in der A-Junioren Bundesliga.

Bis zur 86. Minute sahen die „Störche“ wie die glücklichen Gewinner aus, doch dann traf Temel nach Pass von Skrzybski aus kurzer Distanz zum 2:2-Endstand (86.). Enttäuscht verließen die KSV-Spieler nach dem Abpfiff den Platz. Trainer Thorsten Gutzeit analysierte die Fehler seiner Mannschaft: „Unser Zweikampfverhalten war heute schwach, wir haben nicht aggressiv genug agiert.“

Dennoch zeigten die Gastgeber nach dem Gegentreffer von Trapp (37.) Moral. Ceynowa erzielte kurz nach der Pause das 1:1, nach dem er Trapp umkurvte und Keeper Pruschke keine Abwehrchance ließ (53.). Yazgan erhöhte in der 71. Minute mit einem sehenswerten Schuss aus 18 Metern auf 2:1. Zuvor vergaben Temel (6.) und Grüneberg (8.) auf der einen, sowie Ceynowa (23.) und Makome (25.) auf der anderen Seite beste Einschussmöglichkeiten. „Insgesamt geht das Remis in Ordnung, weil sich die Gäste im zweiten Durchgang auch gute Torszenen erspielt haben“, so Gutzeit und meinte vor allem die Doppelchance von Dietrich, der zwei „Riesen“ leichtfertig vergab (68./69.).

Holstein Kiel: Emken – Meyer, Poggenberg, Yazgan, Dammann (46. Cumur) – Schröder, Waschewski (76. Gonda), Ceynowa, Kurtaj, Gyimah – Makome (67. Gamradt)

Union Berlin: Pruschke – Trapp, Mayoungou (62. Giese), Fritsche, Mlynikowski – Dietrich (76. Skrzybski), Temel, Hoth, Mrkaljevic (76. Gutjahr), Uaferro – Grüneberg

Tore: 0:1 Trapp (37.), 1:1 Ceynowa (53.), 2:1 Yazgan (71.), 2:2 Temel (86.)

Schiedsrichter: Dankert

Zuschauer: 64

Foto: KSV-Angreifer Gyimah im Zweikampf mit dem Unioner Kevin Giese.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter