Holstein U23 – Eckernförder SV 6:0 (4:0)

Schleswig-Holstein-Liga

Beim 6:0-Sieg der Holstein U23 gegen den Eckernförder SV in Projensdorf war die Partie schnell entschieden. Kastner (4.) nach einer Volleyflanke von Nagel, Siedschlag (7.) frei vor dem Tor und Rohwer (12.) per Kopf sorgten mit ihren Treffern früh für die Vorentscheidung. Zudem verschoss Bruns zwei Foulelfmeter (32./38.), wobei Hummel nach dem ersten Strafstoß – im Nachschuss – zum 4:0-Pausenstand traf.

Obwohl KSV-Keeper Dittmann nach einer Tätlichkeit frühzeitig folgerichtig in die Kabine geschickt wurde, hatten die Kieler auch in der zweiten Hälfte alles im Griff. Kastner umkurvte ESV-Schlussmann Tischmann und schob den Ball in die Maschen (63.). Kurz vor dem Ende traf Siedschlag per Lupfer zum 6:0-Endstand (87.). “Die Gäste sind bei uns mutiger als andere Teams aufgetreten, dennoch haben wir die Fehler des ESV gnadenlos bestraft”, zeigte sich Teamkoordinator Martin Balsam zufrieden.

Holstein Kiel: Dittmann – Gutzeit, Rohwer, Bruns, Siedschlag – Nagel (45. Beyer), Brückner, Henke (66. Camps), Hummel (76. Niemeyer) – Ziehmer, Kastner

Tore: 1:0 Kastner (4.), 2:0 Siedschlag (7.), 3:0 Rohwer (12.), 4:0 Hummel (32.), 5:0 Kastner (63.), 6:0 Siedschlag (86.)

Besondere Vorkommnisse: Tischmann hält zwei Foulelfmeter von Bruns (32./38.)

Rote Karte: Dittmann (44.) wegen einer Tätlichkeit

Foto (ts): Jubel nach dem 1:0 durch Björn Kastner.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter