Holstein U23 verpasst Regionalliga-Aufstieg

Bauer-Elf scheitert im Elfmeterschießen

Fotos im Bildarchiv online!

Die 2. Mannschaft der KSV Holstein hat den Sprung in die Regionalliga Nord verpasst. Nach einem ungemein spannenden Duell mit dem FC St. Pauli II mussten sich die toll aufspielenden Jungstörche vor der U23-Rekordkulisse von 2297 Zuschauern im Elfmeterschießen geschlagen geben.

Den Führungstreffer für Holstein hatte in der 76. Minute der bärenstarke KSV-Stürmer Didier Webessie erzielt. In der Verlängerung traf Olaf Raniewicz mit einem Lupfer nur die Torlatte (116.). Holstein hatte während der 120 Minute viele Möglichkeiten, das Spiel zu seinen Gunsten zu entscheiden. Im Gegensatz zum Hinspiel waren die Störche von Michael Bauer kaum wiederzuerkennen. Angetrieben vom groß aufspielenden Florian Ziehmer fehlte einfach nur das letzte Quäntchen Glück, um das Regionalliga-Tor aufzustoßen.

Im Elfmeterschießen versagten Pechvogel Dominic Balcer die Nerven. Den entscheidenden Schuss verwandelte der Hamburger Drobo-Ampen, der auch schon beim 1:0 am Millerntor getroffen hatte. Gefeierter Held war nach dem Schlusspfiff der Hamburger Ersatz-Keeper Danny Schramm, der den siebten Elfmeter von Balcer parieren konnte.

Für die bitter enttäuschte KSV Holstein gilt es nun, einen neuen Anlauf in der Schleswig-Holstein-Liga zu unternehmen. Statt Magdeburg, Halle, Lübeck und TB Berlin heißen die Gegner nun Eichede, Weiche Flensburg und Klausdorf.

Holstein Kiel II: Belyaev – Rook, Petersen, Rohwer, Rinaldi (7. Balcer) – Hummel – Famewo, Ziehmer, Hansen (91. Gutzeit), Rave (64. Raniewicz) – Webessie

FC St. Pauli II: Schramm, Browarczyk, Theißen, Drobo-Ampem, Filipovic, Mbidzo, Daube, Krause, Günter (69. Kieckbusch), Sismanoglu (56. Laban), Zekiri (77. Pedroso-Bussu)

Tor: 1:0 Webessie (76.)

Elfmeterschießen: 1:0 Gutzeit, 1:1 Daube, 2:1 Petersen, 2:2 Mbidzo, 3:2 Famewo, 3:3 Krause, 4:3 Rook, 4:4 Theißen, 5:4 Rohwer, 5:5 Pedroso-Bussu, 6:5 Hummel, 6:6 Laban, Balcer verschießt, 6:7 Drobo-Ampen

Schiedsrichter: Schriever (Otterndorf)

Zuschauer: 2297 (davon 600 Hamburger)

Foto: Drobo-Ampen verwandelt den entscheidenden Elfmeter für St. Pauli.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter