Holstein U23 – Victoria Hamburg 1:3 (1:0)

Testspiel

Ein erster Härtetest der U23 ging 1:3 verloren. Dabei boten die Jungs von Trainer Torsten Fröhling in den ersten 60 Minuten eine prima Leistung. Alle Mannschaftsteile funktionierten gut zusammen und man konnte auch schon die Handschrift des neuen Trainers erkennen.

Stefan Hansen erzielte nach sieben Minuten einen Kopfballtreffer nach Flanke von Shpend Meshekrani. Danach verpasste Björn Kastner zwei “Riesen“. Im Gegenzug konnte sich Tobias Dittmann mit einer tollen Parade auszeichnen und den Ausgleich zunächst verhindern.

Im zweiten Durchgang zunächst das gleiche Bild. Victoria kam immer mehr zu Chancen und nutzte die schwindenden Kräfte der Jungstörche. In der 70. (FE) und 76. Minute musste die U23 zwei Gegentreffer hinnehmen. In der 87. Minute dann die große Chance zum Ausgleich durch einen Foulelfmeter, nachdem Dominik Balcer im gegnerischen Strafraum gefoult worden ist. Doch Fynn Gutzeit (im Relegationsspiel gegen St. Pauli II noch sicherer Schütze) scheiterte am Torwart der Hansestädter.

Im direkten Gegenzug erhöhte Victoria sogar auf 1:3. Torsten Fröhling sah viele gute Ansätze in seiner jungen Mannschaft. Die gemachten Fehler dienen dem Lernprozess, den er jetzt vorantreiben wolle. “Wegen dieser tollen und interessanten Aufgabe habe ich die Mannschaft übernommen.“

Am kommenden Mittwoch um 19.00 Uhr bestreitet die U23 ihren nächsten Test beim Heider SV.

Holstein U23: Dittmann (46. Beyer) – Meshekrani (61. Camps), Niemeyer, Henke (61. Rook), Gutzeit – Hummel, Bruns, Balcer – Kastner, Bruhn, Hansen (42. Gertz)

Besonderheit: Gutzeit scheitert mit Foulelfmeter (87.)

Foto: Torsten Fröhling möchte den Lernprozess seiner Spieler in den kommenden Partien vorantreiben.

(mb)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter