HSV stoppt Holsteins U19

Nordcup

In der Gruppe B schlug sich die KSV Holstein gegen die starke Konkurrenz aus Wolfsburg und Hamburg prächtig. Nach dem Remis gegen den HSV stellte die Mannschaft von Trainer Michael Bauer durch das 4:2 gegen den Bundesliga-Zweiten aus Wolfsburg die Weichen auf Halbfinale. Jan-Henrik Kaetow hatte zweieinhalb Minuten vor der Schlusssirene mit seinem Treffer für die endgültige Entscheidung gesorgt und ließ die knapp über 1000 Besucher in der Sparkassen-Arena jubeln.

Das mit Spannung erwartete Halbfinale zwischen den Landesrivalen aus Kiel und Lübeck entschieden die Kieler dann klar und deutlich für sich. Der überragende Paul Camps (2 Tore), Matthias Wrzesinski (2), Fynn Gutzeit (1) und Yannik Jakubowski(1) steuerten die Treffer zum deutlichen 6:2 gegen den VfB bei. Für die Grün-Weißen trafen im Halbfinale Kristof Rönnau und Itris Aliona.

Im Finale dann musste sich Holstein jedoch knapp dem großen Favoriten Hamburger SV beugen. Dabei fiel der Siegtreffer durch Sascha Kuzmanov gegen die gleichwertigen Kieler erst eine Minute vor dem Spielende. Zuvor hatte Kapitän Camps eine HSV-Führung durch Hendrik Koep egalisieren können.

„Wir haben über das gesamte Turnier gezeigt, dass wir den Finaleinzug verdient hatten“, zeigte sich KSV-Coach Michael Bauer mit der tollen Leistung seiner Mannschaft sehr zufrieden, trauerte jedoch der verpassten Chance zum Turniersieg nach. „Das war eine ganz knappe Geschichte“, so Bauer, der hofft, „dass dieses Turnier auch im kommenden Jahr wieder stattfinden wird.“ (Patrick Nawe)

Gruppe A: VfL Wolfsburg – Hamburger SV 1:4, Hamburger SV – Holstein Kiel 1:1, Holstein Kiel – VfL Wolfsburg 4:2

Gruppe B: Eintracht Braunschweig – SV Eichede 1:5, SV Eichede – VfB Lübeck 1:7, VfB Lübeck – Eintracht Braunschweig 0:3

Halbfinale:

Hamburger SV – Eintracht Braunschweig 5:2, Holstein Kiel – VfB Lübeck 6:2

Finale: Hamburger SV – Holstein Kiel 2:1

Foto: Die U19 des Hamburger SV stellt sich zum Nordcup-Siegerfoto.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter