II.A mit klarem Sieg gegen Eidertal

Trotz personeller Engpässe, zwecks personeller Abstellung an die 1.A-Jugend, konnte unsere Mannschaft vollauf überzeugen und gewann bei Eidertal Molfsee mit 0 zu 7! Goran Todic und Sebastian Hummel konnte die Lücken ohne Probleme schließen und überzeugten durch ihre guten Leistungen.

Bitteren Beigeschmack hat die schwache und teilweise arrogante und überhebliche Leistung des Schiedsrichters. Eine Selbstdarstellung, wie sie in den Jugendfußball nicht gehört, hat sich der ohne Fingerspitzengefühl ausgestattete Schiedsrichter geleistet. Eine Frechheit war seine rote Karte gegen Lukas Gärtner in der 87. Minute beim Stand von 0 zu 7. Eine angebliche Notbremse lag nach seiner Meinung vor. Auch nach dem Abpfiff lies sich der Schiedsrichter vom Eidertaler Stürmer nicht umstimmen, der ein Spielen des Balles klar bestätigte. Ich frage mich, wofür wird dann auf der Rückseite des Spielberichtes ein Fair Play Feld eingeführt wenn ein Schiedsrichter selbstherrlich darüber hinweg geht?

Von meinem Platzverweis nach zwei Minuten wegen Abseits Reklamieren gar nicht zu sprechen! Das kann ich aber zur Not noch akzeptieren und trage dafür auch die volle Verantwortung, aber das man bewusst Jugendlichen den Spaß am Fußball nimmt, dass möchte ich nicht hinnehmen. Auf beiden Seiten wurden unglaubliche Fehlentscheidungen und Zeitstrafen verteilt. Unsportlich, und nicht akzeptabel war diese von Unlust geprägte Leistung des Schiedsrichters!

Wieder zum sportlichen:

Eine spielerische Überlegenheit und ein lauf, spiel- und kampfstarker Suat Aba und Liridon Imeri machten heute den klaren Unterschied aus.

Aufstellung:

Bieler – Hansen (7. Hummel), Gärnter, Erol (60.Bahr), Todic – Osterhoff, Braasch, Aba, Kalma (60. Caklar), – Imeri, Nagel (60. Dubau)

Tore:

3* Imeri, Aba, Gärtner, Dubau, Kalma,

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter