Inter Türkspor II – U 16 Women 0:9 (0:3)

Marie Peters, Laura Freigang und Svenja Körner treffen doppelt

Variabel spielen und testen,
testen, testen und nochmal testen: Unter diesem Motto stand der heutige Sieg
der U 16-Juniorinnen gegen die Junioren von Inter Türkspor Kiel. Dabei startete
Holstein furios in die Partie und lag durch zwei toll herausgespielte Treffer
bereits nach 7 Minuten mit 2:0 vorn. Danach spielten die Mädels zwar weiterhin
blitzsauberen und variablen Angriffsfußball, doch im Abschluss fehlten Konsequenz,
Genauigkeit, Finesse und manchmal auch einfach das Glück. So stand es zur
Halbzeit lediglich 3:0 und die Trainer mussten in der Halbzeit zu weniger
Verspieltheit ermahnen.

files/bildarchiv/galerie-11-12/11_12_women/120426_tuerkspor2_u16_women/120426_tuerkspor2_u16 _women_046.jpgNach der Pause dann ein anderes
Bild, Holsteins Juniorinnen gaben von der ersten Sekunde an Vollgas und nutzten
nun auch die Chancen konsequenter, wenn auch immer noch nicht perfekt. Nach dem
4:0 begann dann die oben genannte Testphase.

linkes Foto: Vanessa Voß zeigte als Innenverteidigerin und später im Mittelfeldzentrum ihre herausragende Klasse.

Diverse Spielerinnen kamen auf
ungewohnten Positionen zum Einsatz und setzten auf diesen erstaunlich positive
Akzente. So spielte beispielsweise zum Ende der ersten Hälfte die komplette
Viererkette der Anfangsformation im Mittelfeld und löste die Aufgabe gut. Durch
die vielen Wechsel kam neuer Pepp ins Spiel, denn jede Einzelne schien ihre
Flexibilität beweisen zu wollen. Schließlich ist diese eines der wichtigsten
Ausbildungsziele bei den Women.Auch spielerisch taten die
Wechsel dem Spiel keinen Abbruch, lediglich die Chancenverwertung und einige zu
hektische Aktionen trübten das Bild ein wenig und sorgten dafür, dass das
Ergebnis einstellig blieb. Am Ende war man jedoch zufrieden. Die klare
Steigerung in Halbzeit 2, die vielen positiven Eindrücke, die die Trainer von
Spielerinnen auf ungewohnten Positionen sammeln konnten, der verbesserte Zug
zum Tor und die Tatsache, dass vielen Spielerinnen eine Pause gegönnt werden
konnten, bedeuteten einen guten Tag für das Team. Zumal es bereits am Samstag
wieder um Punkte geht.

Inter Türkspor II: Deniz D., Yasin O., Semih E., Okan C., Ceyhun K., S.Singh B., Leon-M. H., Hamad M., Kemal T., Antony D., Emrullah A.

eingewechselt: Daniel L., Talha Y., Fatih A., Enes Y.

U 16 Holstein Women:Lena Kloock- Anna Becker (27.
Anna Peters), Janne Wensien, Vanessa Voss, Rieke Simson (27. Elena Kern)- Lena
Frydrych, Michaela Brandenburg (59. Rieke Simson)- Laura Freigang (53. Anna
Becker), Samanta Carone (43. Svenja Körner), Marie Peters- Svenja Körner (27. Levke Walczak)

Tore: 0:1 Freigang (5.), 0:2 Körner (7.), 0:3 Carone (25.), 0:4 Marie
Peters (38.), 0:5 Freigang (47.), 0:6 Marie Peters (49.), 0:7 Körner (55.), 0:8 Voss (61.), 0:9 Kern (62.)

Fotos vom Spiel gibt es hier mit einem Klick.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter