Interview des Tages: Matthias Hummel

„Wollen Positivtrend fortsetzen!“

Nach dem 3:1 gegen den Tabellennachbarn SV Wilhelmshaven fiel den Holstein-Fans ein großer Stein vom Herzen. Eine ernste Hürde im Kampf um den Klassenerhalt konnte genommen werden. Einen Tag nach dem Erfolg sprachen wir mit dem zuletzt überzeugenden Holstein-Verteidiger und Youngster Matthias Hummel (22).

Holstein Magazin: Hallo, Matthias! Wie ist die Stimmung bei euch nach den letzten Erfolgserlebnissen?

Matthias Hummel: Die Stimmung in der Mannschaft ist natürlich positiv und recht

aufgelockert im Vergleich zu den letzten Monaten, in denen es doch nicht ganz so

erfolgreich lief. Auch der Zusammenhalt ist sehr gut, vor allem zwischen “jung“

und “alt“.

Holstein Magazin: Kannst Du dir den derzeitigen Lauf erklären?

Matthias Hummel: Ich denke es war einfach an der Zeit, dass der Knoten platzt, denn die

Mannschaft ist personell hochklassig zusammengestellt worden und das Niveau

in den Trainingseinheiten unterscheidet sich doch wesentlich von dem der

Oberliga. Es war auch klar, wenn es dann mal läuft, dann steigt auch das

Selbstvertrauen und es gelingen einfach mal wieder Dinge, die in der

Vergangenheit noch oft schief gegangen waren.

Holstein Magazin: Könnt ihr in Leverkusen noch einmal nachlegen?

Matthias Hummel: Ich hoffe sehr, dass wir den Positivtrend fortsetzen können und einfach weiterhin mit Selbstvertrauen, Einsatz und Spielfreude auftreten. Dann sehe

ich in Leverkusen eine gute Chance, zum vierten Mal in Folge dreifach zu punkten.

Holstein Magazin: Wie hat sich Dein Privatleben in den letzten Monaten seit dem Wechsel aus der Oberliga in die Regionalliga verändert?

Matthias Hummel: Für mich hat sich doch schon einiges verändert. Man steht doch schon mehr in der Öffentlichkeit und wird von den Anhängern des Vereins auf der Straße erkannt und immer wieder angesprochen. Obwohl ich doch schon seit 1999 im Verein bin.

Trotzdem ist es immer wieder wichtig für mich, im Kreis meiner Familie

und Freundin zu sein, um auch auf andere Gedanken zu kommen. Diese Menschen helfen mir sehr, abzuschalten und auf dem Boden der Tatsachen zu bleiben.

Holstein Magazin: Wie stellst Du Dir Deine nähere Fußball-Zukunft vor?

Matthias Hummel: Ich hoffe natürlich, dass ich bei der KSV bleiben kann, weil Holstein mein

Heimatverein ist und ich hier schon schöne Zeiten erlebt habe. Ich fühl

mich hier einfach pudelwohl. Ich möchte erstmal richtig Fuß fassen in der Regionalliga und zum Leistungsträger heranwachsen. Wenn ich das schaffen sollte, dann bin ich schon stolz.

Das Interview mit Matthias Hummel führte Patrick Nawe

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter