Itzehoer SV – Holstein U23 1:3 (1:2)

Schleswig-Holstein-Liga

Die Holstein U23 hat sich von der Niederlage gegen den SV Henstedt-Rhen Anfang April endgültig erholt. Mit dem 3:1-Sieg beim Itzehoer SV feierte die Elf von Trainer Michael Bauer den vierten Erfolg in Serie. “Wir waren von Beginn an präsent und haben gut nach vorne gespielt”, zeigte sich Bauer nach der Partie zufrieden.

Wenn es im KSV-Strafraum gefährlich wurde, dann durch Standart-Situationen. Justus (19.) egalisierte durch einen 24-Meter-Freistoß sehenswert den Kieler Führungstreffer durch Jan Hoffmann per Foulelfmeter (15.). Leskin holte Stephen Kanu Famewo im Strafraum regelwiedrig von den Beinen. Doch die Störche erhöhten das Ergebnis noch vor der Pause auf 2:1, nach einem 30-Meter-Hammer von Heiko Petersen (30.).

In der zweiten Halbzeit spielte die KSV die Partie kontrolliert zu Ende. Bastian Hasler sorgte mit seinem strammen Schuss aus 20 Metern für den 3:1-Endstand. Einziger Wermutstropfen waren die Auswechslungen von Andy Rinaldi (Sprunggelenksverletzung) und Stefan Hansen (Schlag auf die Brust). “Natürlich hätten wir nach der Pause noch ein Tick aktiver agieren können, aber insgesamt war es ein verdienter Erfolg”, so Bauer.

Holstein Kiel: Dittmann – Hummel, Petersen, Rohwer, Rinaldi (62. Camps) – Hansen (67. Hasler), Meshekrani, Zmijak (85. Rave) – Kastner, Famewo, Hoffmann

Tore: 0:1 Hoffmann (15./FE), 1:1 Justus (19.), 1:2 Petersen (30.), 1:3 Hasler (78.)

Foto: Jan Hoffmann erzielte das Kieler Führungstor per Foulelfmeter in der 15. Minute

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter