”Kein Rückschritt in der Oberliga”

Das Holstein Magazin diskutierte mit Holsteins Fanbeauftragten Leif Kähler vor dem ersten Oberliga-Auswärtsspiel in Osnabrück (18.08.07) über die Stimmungslage der Kieler Fanszene, sowie die Entwicklung des Fannachwuchses.

Holstein Magazin: Hallo Leif, Sonnabend geht es zum ersten Auswärtsspiel der neuen Saison nach Osnabrück. Wieviele Kieler Schlachtenbummler werden die Reise antreten?

Kähler: Ich rechne mit 100-150 Fans aus Kiel. Es ist schwer zu sagen, weil es sich viele Anhänger erst kurzfristig überlegen werden. Aber viele Holsteinfans freuen sich nach der langen Sommerpause darauf, die KSV auswärts zu unterstützten.

Holstein Magazin: Auf welche Auswärtstouren freuen sich die Fans besonders in der kommenden Spielzeit?

Kähler: Die Partien in Altona, Wilhelmshaven, Oldenburg und Meppen werden sicherlich das meiste Faninteresse wecken. Für das Spiel in Meppen ist bereits eine große Werbeaktion von der Holstein-Fanvereinigung geplant. Wir wollen versuchen mit einer stattlichen Anzahl den Gästeblock im Emslandstadion zu bevölkern. Deshalb werden wir uns in den nächsten Wochen schon nach Fahrtangeboten erkundigen und es wird wohl auch eine Mottotour seitens der aktiven Fanszene durchgeführt werden.

Holstein Magazin: Laut Deinen Aussagen erwies sich der Regionalligaabstieg also keineswegs als Rückschritt für die Kieler Fanszene…

Kähler: Nein, in der letzten Saison sind zahlreiche, jüngere Fans hinzugekommen, die sich für Choreographien und neue Gesänge begeistern. Es wurde die Supside Kiel gegründet, deren Choreo alle Zuschauer bereits beim DFB-Pokalspiel gegen den HSV bewundern konnten. Sie sind sehr engagiert und unterstützten die Störche auch zahlreich bei Auswärtsspielen.

Holstein Magazin: Bei Heimspielen wird die Mannschaft von Trainer Peter Vollmann von den Fans im Block J ebenfalls stets lautstark unterstützt…

Kähler: Der Block hat sich tatsächlich prima entwickelt und etabliert. Die Mischung aus Jung und Alt stimmt dort einfach.

Holstein Magazin: Warum hat sich der Support in der Oberliga Deiner Meinung nach weiter verbessert?

Kähler: Wir haben in dieser Saison ein sympathisches Team beisammen. Sollten die nächsten Partien positiv verlaufen, wird sich die Atmosphäre im Holsteinstadion vielleicht noch weiter verbessern, auch aufgrund der vielen Flutlichtspiele.

Das Interview mit Leif Kähler führte Sven Hornung

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter