Keine Punkte zum Ligaauftakt gegen Herford

Spielbericht 1. Spieltag: Holstein  Kiel ‐ Herforder SV  2:4

2. Frauen Bundesliga Nord: Holstein Women gegen Herforder SV 2:4 (1:1)
Sonntag 30.08.2015
Am Sonntag, den 30.08.2015, startete auf der Waldwiese um 14 Uhr die 2. Bundesliga Nord für die Holstein Women. Gegner des ersten Saisonspiels war der Herforder SV, der letzte Saison aus der 1. Bundesliga abgestiegen ist.

Das Spiel startete verregnet und direkt mit dem ersten Schock für die Kielerinnen: In der 3. Minute musste man bereits mit ansehen, wie der Ball im eigenen Netz zappelte, nachdem Lisa Lösch für Herford den Ball wie einen Strahl von außerhalb des Sechzehners ins obere Eck des Tors zum 0:1 zimmerte. Doch von dem Schock konnten sich die Holstein Women schnell erholen und bereits in der 7. Minute gelang ihnen der 1:1 Ausgleich. Emine Ibrahimi spielte Jana Leugers den Ball in den Lauf, die in die Tiefe Richtung Grundlinie lief und den Ball maßgeschneidert auf den Kopf von Laila Auerochs zirkelte, die zum Treffer einnickte. In den folgenden Minuten entwickelte sich ein Spiel, dass größtenteils auf Augenhöhe stattfand. Die Kielerinnen schafften es, diszipliniert und geordnet in der Defensive zu agieren und ließen somit nur wenig Raum für Herforder Chancen. Im Gegenzug konnten eigene Chancen herausgespielt werden, doch die Führung wurde knapp von Maike Timmermann (18.) und Laila Auerochs (20.) verpasst. Somit gingen die Teams mit einem 1:1 in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit bot sich ein ähnliches Bild wie in der ersten Halbzeit, doch im Kieler Spiel fanden sich nun einige Schnitzer, die Herford kaltschnäuzig ausnutzte. In der 57. Minute wurde der Ball aus dem Kieler Aufbauspiel heraus ungenau in die Mitte gespielt, Herford schaltete schnell um und Ronzetti erzielte das 1:2 für den Herforder SV. Kurz darauf folgte das 1:3, nachdem KSV[-]‐Torhüterin Lena Kloock der Ball unglücklich durch die Finger rutschte und Lena Hackmann den Ball nur noch einschieben musste.

Die Kielerinnen versuchten weiter ihre Torchancen herauszuspielen, doch kamen sie nicht mehr so effektiv vor das Tor wie in der ersten Halbzeit. Auch Herford witterte die Chance zur Entscheidung und drehte nochmal auf. So kam es in der 71. Minute zum 1:4 Treffer, nachdem der Ball von der Kieler Defensive nicht weit genug aus dem Strafraum geklärt werden konnte und Louisa Lagaris den Ball mit einem Fernschuss im Kieler Tor versenkte. In der 77. Minute gelang es Lina Staben dann noch, das 2:4 nach einem genauen Pass von Laila Auerochs in die Tiefe zu erzielen und so das Ergebnis noch ein wenig aufzubessern.

Allerdings gelang es den Kielerinnen nicht, noch mehr zwingende Impulse für eine größere Aufholjagd zu setzen, somit mussten sich die Holstein Women am ersten Spieltag mit 2:4 geschlagen geben.

Zusammenfassend boten die Kielerinnen vor allem in der ersten Halbzeit eine sehr solide, konzentrierte und durchaus engagierte Leistung, sodass mit dem Bundesliga Absteiger Herforder SV Schritt gehalten und Paroli geboten werden konnte.

Aufstellungen:

Holstein Kiel: Kloock -[-]‐ Ibrahimi (58. Wensien), Brauer, Rose, Möller -[-]‐ Lycke (46. Zimmermann), Begunk, Weigel, Auerochs -[-]‐ Timmermann (64. Staben), Leugers

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter