Kurzinterview der Woche – Heute: Fin Bartels

Der Youngster im „Störche“-Team deutete bereits in der Saison-Vorbereitung sein Potenzial an und will sich in den kommenden Partien weiter verbessern, um sich in der Neubarth-Elf endgültig zu etablieren. Das Holstein Magazin sprach mit dem 19-jährigen Kieler…

Holstein Magazin: Was war das für ein Gefühl beim ersten Heimspiel im umgebauten Stadion aufzulaufen?

Fin Bartels: Es war fantastisch und eine tolle Atmosphäre. Wir wurden durch die zahlreichen Zuschauer richtig nach vorne gepeitscht…

Holstein Magazin: …ein Grund für deine starke Leistung gegen den Aufsteiger aus Magdeburg?

Fin Bartles: Natürlich beflügelt mich die Stimmung auf den Rängen, aber dennoch bin ich vor jedem Spiel motiviert und konzentriere mich auf meine Aufgaben.

Holstein Magazin: Wie bewertest du die Partie in Wuppertal?

Fin Bartels: Wir sind in den ersten Minuten nicht spritzig genug gewesen. Das muss sich ändern! Insgesamt war das Remis gerecht, auch wenn wir am Ende den Siegtreffer auf dem Fuß hatten…

Holstein Magazin: Ist die englische Woche zum Saisonbeginn sinnvoll deiner Meinung nach? Dir merkte man ja die kräfteaufreibende Doppelbelastung auch etwas an…

Fin Bartels: Eigentlich ist das kein Problem, aber dennoch war ich nicht ganz zufrieden mit meiner Leistung im Stadion am Zoo, wie unser gesamtes Team.

Holstein Magazin: Abschließend die Frage nach deinen persönlichen Zielen in dieser Spielzeit?

Fin Bartels: Wir wollen oben in der Tabelle mitspielen und nach Möglichkeit aufsteigen. Persönlich möchte ich mich weiterentwickeln und noch konstantere Leistungen zeigen.

Holstein Magazin: Danke für das Interview Fin. Viel Glück dir und der Mannschaft am kommenden Samstag im Heimspiel gegen den BVB II!

Das Interview mit Fin Bartels führte Sven Hornung

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter