Lindholm – B-Juniorinnen 1:6 (0:2)

B- Juniorinnen Schleswig-Holstein-Liga

Mit einem 6:1-Sieg kamen die B-Mädchen von Holstein am späten Freitagabend von ihrem ersten Spiel der Rückrunde aus Risum-Lindholm zurück. Von Beginn an war es zu merken: Holstein wollte dem Spiel seinen Stempel aufdrücken, doch das gestaltete sich schwerer als gedacht. Der Gegner machte klug die Räume eng und agierte aggressiv in den Zweikämpfen. Mit zunehmender Spieldauer aber konnten die Mädchen von Risum-Lindholm dem sicheren und druckvollem Passspiel der Kielerinnen nichts mehr entgegen setzten und wurden immer weiter in die eigene Hälfte gedrängt. Nur noch selten konnte der Gegner Konter anbringen, die aber in der Holsteinabwehr verpufften. Auf Holsteinseite ließ nur die Chancenverwertung zu wünschen übrig, obgleich beim Gegner auch eine Torfrau zwischen den Pfosten stand, die schlimmeres verhinderte. So ging es mit einer 2:0 Führung in die Pause.

Halbzeit zwei begann dann merkwürdig, das sichere Passspiel aus Durchgang eins klappte nicht mehr. Alles wirkte ungeordnet, es gab zu viele unnötige Ballverluste und im Spielaufbau fehlte die Zielstrebigkeit. Plötzlich waren diese Fähigkeiten auf die Seite des Gegners gewechselt. Zwar kam man noch zum 3:0, doch durch eigene Fehler brachte man den Gegner wieder ins Spiel und es kam wie es kommen musste: Es fiel das 3:1. In einer Phase, in der Risum-Lindholm dem 3:2 näher war als Holstein dem neuerlichem Torerfolg, schlossen die Holsteinmädchen einer der eher selten gewordenen guten Spielzüge glücklich zum 4:1 ab. Nach 20 Minuten Kampf und Krampf spielten die Gäste jetzt wieder sicher und druckvoll und schraubten das Ergebnis noch mit zwei Toren nach oben.

Frisia Risum-Lindholm: Bianca Ingwersen, Finja Carstensen, Nita Kurtaj, Gitta Bichmann, Franziska Bliese, Martje Zöchling, Alena Friedrichsen, Lara Jürgensen, Jessica Hansen, Svea Lamp, Carina Raup

Ergänzungsspielerinnen: Lisa Nissen, Kisa Reck, Telse Jensen, Melanie Ingwersen, Gina Jessen

Holstein Kiel: Janina Bornhöft, Alexandra Reimler, Eda Kahveci (41. Alina Lycke), Denise Jakubowski (72. Eda Kahveci), Julia Kibbel, Kerrin Hartmann (55. Meike Matthiessen), Tabea Lycke, Stephanie Hofmann, Marie Becker, Levke Sydow (41. Samanta Carone), Louisa Brauer

Tore: 0:1 Tabea Lycke (13.), 0:2 Kibbel (20.), 0:3 Tabea Lycke (50.), 1:3, 1:4 Jakubowski (65.), 1:5 Kahveci (78.), 1:6 Kahveci (79.)

Foto: Tabea Lycke brachte mit Saisontreffer Nummer zwei und drei Holstein Kiel auf die Siegerstrasse.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter