LTS Bremerhaven – Holstein Kiel U17 1:4

B-Junioren Regionalliga Nord –

Witt-Elf weiter auf Bundesliga-Kurs

Und weiter geht es Richtung Bundesliga. Souverän sicherten sich die Jungstörche von Trainer Arne Witt drei wichtige Punkte an der Nordseeküste. Gleich mit 4:1 siegte die KSV in Bremerhaven und baute ihren Vorsprung auf einen Nicht-Aufstiegsplatz auf nunmehr satte 11 Zähler aus.

„Eigentlich mussten wir nur in der Viertelstunde vor der Halbzeitpause zittern“, war der Kieler Mittelfeld-Motor Steffen Bruhn nach den 90 Minuten von Bremerhaven recht zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft. Und das, obwohl die KSV die Ausfälle von Stammtorhüter Bjarne-Lasse Horn, Jonas Walter und Lars Zimmermann verkraften musste. Doch Ersatzkeeper Martin Cordes, Jorma Wolfram sowie Torben Bertow waren diesmal mehr als Ersatz. Bereits nach fünf Minuten stand es 1:0 für die „Jungstörche“. Gevorg Avetisan zeichnete für die frühe Führung verantwortlich. Vier Minuten später erhöhte Steffen Bruhn per Kopf nach einem Eckball von Timo Klotz auf 2:0 und die Messe schien gelesen. „Wir haben das Spiel dann etwas schleifen lassen“, fand Bruhn nach dem Spiel schnell eine Erklärung für die Unkonzentriertheiten der Kieler nach dem zweiten Treffer. Der Anschluss durch Sander war die logische Konsequenz.

Doch nach der Pause machte Holstein alles klar. Die Deckung ließ sich nicht mehr aus der Ruhe bringen. Torjäger Raphael Gertz (60./74.) langte gleich zweimal hin und brachte den neuerlichen Erfolg unter Dach und Fach.

Trotz des Sieges und des inzwischen beachtlichen Punktekontos bleiben die Kieler auf dem Teppich. Der zurzeit verletzte Fynn Gutzeit sieht noch keinen Anlass zum Entspannen: „Wir haben noch acht Spiele und davon müssen wir ganz sicher noch vier für uns entscheiden.“ Nach den Leistungen der Witt-Elf in den letzten Wochen hat kaum jemand mehr Zweifel daran, dass Holstein Kiel im Sommer den Sprung in die neue B-Junioren Bundesliga packen wird. (Patrick Nawe)

Holstein Kiel: Cordes – Baatz, Meyer, Bertow – Wolfram (51. Dietrich), Wrzesinski (58. Gonda), Jakubowski, Klotz (64. Borchert) – Bruhn, Gertz – Avetisan.

Tore: 0:1 Avetisan (5.), 0:2 Bruhn (9.), 1:2 Sander (17.), 1:3 Gertz (60.), 1:4 Gertz (74.).

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter