Mi. 19 Uhr: Holstein Kiel – Eintracht Braunschweig

3. Liga

Am Mittwoch um 19 Uhr erwarten die Kieler Störche den Deutschen Meister von 1967 im Holstein-Stadion. Während die Löwen auf den Sprung in die 2. Bundesliga hoffen, benötigt die KSV unbedingt einen Dreier, um sich dem rettenden Ufer nähern zu können.

Vor dem Nordderby gegen Eintracht Braunschweig meint Trainer Christian Wück zuversichtlich: „Wir haben die Qualität, die entscheidenden Tore zu machen. Die Stimmung war nach dem Spiel in Aue sicherlich gedrückt, aber wenn wir nun das Heimspiel gewinnen, dann kann der Trend auch deutlich in die positive Richtung laufen. Denn in der 3. Liga kann jeder jeden schlagen. Auch gegen ein Top-Team wie Braunschweig ist für uns alles drin.“

Verzichten muss Wück gegen die Löwen allerdings auf Fiete Sykora (5. Gelbe Karte), Christian Jürgensen (Knieprellung), Dmitrijus Guscinas (Knieprobleme) und Christopher Lamprecht (muskuläre Probleme). Ein Fragezeichen steht weiter hinter Florian Meyer, der vor dem Spiel einen Härtetest absolvieren wird. Doch es gibt auch positive Nachrichten von der Personalfront: Kevin Schulz ist nach seiner Gelbsperre wieder zurück im Kader und auch Torjäger Michael Holt hat seine Rotsperre abgesessen. In jedem Falle wird der Kieler Trainer seine Mannschaft erneut auf mehreren Positionen umstellen müssen.

„Mit der Unterstützung der Zuschauer und dem Willen der Spieler werden wir versuchen, aus den vier noch ausstehenden Heimspielen 12 Zähler zu holen. Dafür müssen wir agieren und klar auf Sieg spielen“, fordert KSV-Coach Wück. Der individuellen Klasse und dem starken Mittelfeld der Löwen um den Ex-Lübecker Dennis Kruppke sollen die Störche typische Kieler Eigenschaften wie Team- und Kampfgeist sowie die zuletzt an den Tag gelegte Leidenschaft investieren. Die KSV will gegen Braunschweig die letzte Chance nutzen und in die Erfolgsspur wechseln.

Der Fan-Shop ist aufgrund des zu erwartenden Zuschauerinteresses am Dienstag von 14.00 – 18.00 Uhr geöffnet und am Mittwoch ab 14.00 Uhr!

Sowohl die Kieler Nachrichten als auch der NDR berichten per Liveticker aus dem Holstein-Stadion. Die Links: www.kn-online.de sowie www1.ndr.de/sport/ticker4.html?event=329&seite=ticker&tid=154

Foto: Die Kieler Störche, hier zu sehen Massimo Cannizzaro, wollen gegen Eintracht Braunschweig jubeln.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter