NDR setzt auf Traditionsvereine

Umfangreiche Holstein-Berichterstattung

Nur noch wenige Tage, dann öffnet sich der Vorhang der 3. Liga zur Saison 2009/10. Eine Saison, auf die sich vor allem die Fans des Aufsteigers Holstein Kiel unheimlich freuen. Die 3. Liga durfte in der abgelaufenen Saison über 2 Millionen Fans in den Stadien begrüßen, ein beachtlicher Wert. Der großen Attraktivität der Liga trägt ab Saisonbeginn auch der NDR Rechnung. Ab sofort können sich die Störche-Anhänger auf eine umfangreiche TV-Berichterstattung freuen. Wir sprachen mit NDR-Fachmann Matthias Cammann über das neue Format.

Der Fußball boomt, auch in Liga 3. Auf welche Art und Weise trägt der

NDR diesem Umstand Rechnung?

Matthias Cammann: Wir werden künftig, ab 25. Juli, wöchentlich von 17.00 bis 17.30 Uhr über die 3. Liga in der Sendung “Sportclub aktuell“ berichten. Dabei ist es unser Ziel, so nah wie möglich an “unseren“ Clubs im Norden zu sein. Das heißt: Immer wenn die Mannschaften des NDR-Sendegebiets am Samstag auflaufen, sind wir dabei. Ob zuhause oder auswärts. Auch Freitagsspiele werden wir berücksichtigen. Allerdings würden wir begrüßen, wenn auch bei Holstein der Regelspieltag der Samstag ist. Die bisherige Terminplanung sieht in dieser Hinsicht ja recht gut aus.

Sehen Sie sich in einer besonders günstigen Lage mit den drei

Traditionsclubs Osnabrück, Holstein und Braunschweig im Sendegebiet?

Matthias Cammann: Auf jeden Fall. Denn wir gehen davon aus, daß diese drei Traditionsclubs Ambitionen haben, so schnell wie möglich, noch eine Liga höher zu klettern. Diesen Weg möchten wir begleiten. Wenn es die Tabellen-Konstellation Ende der Saison ergibt, möglicherweise auch mit einer Live-Übertragung.

Wie beurteilen Sie den “Medienwert“ der 3. Liga?

Matthias Cammann: Wir beurteilen ihn als sehr hoch. Das läßt sich, was unseren Fernsehbereich angeht, immer wieder an guten Einschaltquoten ablesen. Allerdings, das muss ich dazu sagen, Vorraussetzung für diese großes Zuschauer-Interesse im Fernsehen ist, neben dem Erfolg der Mannschaften, vor allem die Verlässlichkeit. Die Fernseh-Zuschauer wollen am Samstag immer die Partien ihrer norddeutschen Vereine geboten bekommen. Dann sind sie zufrieden. Und wir auch.

Was dürfen die Holstein-Fans erwarten?

Matthias Cammann: Jedes Spiel von Holstein, das am Samstag stattfindet, wird in ausführlicher Länge gezeigt. Mit Interviews und allem, was dazu gehört.

Wir freuen uns auf jedenfalls auf den Start am 25. Juli. Und nicht vergessen. Jeden Samstag um 17 Uhr. Die Liga 3 im NDR-Fernsehen!

Vielen Dank für das Gespräch, Herr Cammann.

Foto: Jede Menge Holstein-Action gibt es ab sofort am Sonnabend im NDR-Sportclub aktuell zu sehen. TV-Kameras neben Falko Götz gehören also fortan zum alltäglichen Bild bei Spielen der Störche.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter