Neuenbrook/R. – U23 Women 2:0 (1:0)

Saison-Opening der Nefen-Elf in der SH-Liga missglückt

In der Schleswig-Holstein-Liga der Frauen fand am Samstag das Saison-Opening statt. In Rethwisch eröffneten der SV Neuenbrook/Rethwisch, der zugleich sein 25jähriges Jubiläum im Frauenfußball feierte, und die U23 der Holstein Women die neue Spielzeit 2011/12. Rund um das Spiel gab es ein Rahmenprogramm (Torwandschießen, Tippspiel, …) organisiert vom schleswig-holsteinischen Fußballverband.

Im ersten Spiel der
Schleswig-Holstein-Liga mussten sich die Frauen der U23 der Holstein
Women als Absteiger aus der Regionalliga gegen Neuenbrook-Rethwisch
mit 0:2 geschlagen geben. Die großen Erwartungen und Ziele der
Reserve des Regionalligateams wurden durch einen stark aufspielenden
Gastgeber über den Haufen geworfen. Durch den kurzfristigen Ausfall
von Ramirez merkte man, dass vor allem die Offensive nicht
eingespielt war und kein Mittel gefunden wurde, um zu einem Torerfolg
zu kommen.

Dabei waren die ersten zwanzig Minuten
der Partie von Holstein dominiert und man konnte sich vier klare
Torchancen durch Werbke und Saine erspielen, die alle kläglich
vergeben wurden. Danach verlor das Team um Kapitänin Annika Bahr den
Faden und jegliche spielerischen Akzente. Sofortige lange Bälle aus
der Verteidigung ließen dem Mittelfeld keine Chance auf einen
gezielten Spielaufbau. Die taktische Unflexibilität und ungewöhnlich
viele individuelle Fehler wurden durch das 0:1 bestraft.

Auch nach der Halbzeit konnte das Team,
das durch weitere Ausfälle von Stelck, Mohr und Ewering
durcheinander gewürfelt wurde, nicht wirklich glänzen. Weiterhin
verpufften lange Bälle entweder an der gegnerischen Abwehrreihe oder
der gut spielenden Neuenbrooker Torfrau. Torchancen von Krause und
Mohr konnte wiederum nicht genutzt werden, was durch einen der immer
zahlreicher werdenden Konter der Gastgeberinnen mit dem 0:2 bestraft
wurde.

„Wir sind sehr enttäuscht über
unseren Auftritt. Durch eine etwas zerfahrene Vorbereitung konnte
sich das Team nicht einspielen. Allerdings haben wir genug erfahrene
Spielerinnen in den Reihen, die in solchen Situationen entsprechend
reagieren müssen. Spielerisch war das gar nichts. Auch das Thema
Chancenauswertung muss negativ angesprochen werden – wenn wir am
Anfang der Partie gleich unsere Chancen nutzen, sieht der
Spielverlauf ganz anders aus. Aber so können wir noch froh sein,
dass Neunbrook-Rethwisch am Ende nicht noch mehr Konter zielstrebig
ausgespielt hat und wir hier mit noch einer höheren Niederlage nach
Hause fahren. Wir müssen diese Woche sehr hart arbeiten, um am
nächsten Sonntag bei unserer Heimpremiere gegen Henstedt einen Sieg
einzufahren“, ist das Trainerteam Nefen / Schiffer verärgert über
den Verlauf des Spiels.

SV Neuenbrook/Rethwisch: Franziska Kielack – Gina-Tanita Reich, Martje Schroeder, Sandra Thormaehlen, Jennifer Voss – Nina Moescher, Meike Scheppelmann, Nina Schipmann (60. Franziska Brahms (78. Imken Kosel)), Alina Körner – Jasmin Gruentz, Christiane Wisch (81. Anna Klischies)

U23 Holstein Women: Janina Bornhöft – Iytte Stelck (59. Alina Lycke), Rosa Pérez Traulsen (80. Svenja Jensen), Louisa Brauer, Finja Ewering (22. Sandra Mueller) – Jana Mohr (75. Janne Fechner), Annika Bahr – Jenny Riemer, Janne Fechner (70. Eve Saine), Christina Werbke – Eve Saine (46. Christina Krause)

Schiedsrichter: Catharina Sonne-Ude

Zuschauer: 250

Tore: 1:0 Scheppelmann (16.), 2:0 Brahms (71.)

Bilder vom Saison-Opening gibt es hier mit einem Klick.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter