OL Nord: Holstein Kiel II – SV Meppen 2:0 (1:0)

1. Saisonerfolg für Holstein II –

Dogan und Meyer trafen für die KSV

Die Mannschaft von Hans-Friedrich Brunner hat die richtige Antwort auf den verpatzten Start in die Saison 2006/07 gegeben. Gegen den ehemaligen Zweitligisten SV Meppen sicherten sich die Störche verdientermaßen einen 2:0-Erfolg und rückten damit auf Platz 7 der Oberliga Nord vor. Die Tore für Holstein Kiel erzielten vor 150 Zuschauern in der Sinalco-Arena Hüseyin Dogan (39.) per direktem Freistoß aus 23 Metern sowie Florian Meyer (66.) aus kurzer Distanz nach Vorarbeit von Thomas Neubert.

„Wir hatten heute zahlreiche gute Chancen und meine Spieler haben aus den Fehlern der letzten Spiele gelernt“, freute sich „Mecki“ Brunner über den wichtigen „Dreier“ seiner Elf.

Es entwickelte sich im ersten Durchgang ein temporeiches Spiel auf rutschigem Untergrund. Schon in der ersten Phase der Partie besaß Holstein die deutlich besseren Tormöglichkeiten, doch sowohl Regionalliga-Leihgabe Thomas Neubert aus 17 Metern (14.), Frank Paulus aus von der Strafraumgrenze (24.) als auch Florian Meyer (27.) verpassten die Führung für die Gastgeber. In der 36. Spielminute hatte der Ex-Dresdner Neubert sogar zweimal das 1:0 auf dem Kopf, doch der Mittelstürmer scheiterte entweder an seinen Nerven oder am gut postierten SV-Keeper Antczak. Erst ein direkt verwandelter 23-m-Freistoß von Hüseyin Dogan brachte die Störche in Führung. Mit einer verdienten Führung gingen die Kieler in die Pause.

Nach dem Wechsel verflachte die Partie etwas und die Weusthoff-Elf versuchte noch einmal in das Spiel zu finden. Doch Holstein war an diesem Tag einfach besser und unterband die Bemühungen der Emsländer gekonnt. Gefährlich wurde es im zweiten Durchgang eigentlich nur ab der 52. Minute, denn nach einem langen Ball von Routinier Wolfgang Schütte verpasste Endre Varga völlig freistehend vor KSV-Schlussmann Simon Henzler den Ausgleich. Acht Minuten später dann Pech für Schütte, denn sein Kopfball aus 12 Metern nach Flanke von Holt prallte nur an die Torlatte des Kieler Gehäuses. Nach dieser kurzen Drangphase der Gäste übernahm Holstein wieder das Kommando und sorgte immer wieder durch Konter für Gefahr. In der 66. Minute bediente Neubert von der Grundlinie den aufgerückten Florian Meyer und der traf aus sieben Metern halblinker Position zur Vorentscheidung. Zwar hatte Varga (70.) noch einmal eine gute Möglichkeit, doch abermals scheiterte er an KSV-Keeper Henzler. Paulus aus halbrechter Position (71.), Schäper mit einem Distanzschuss (75.) und auch Hauptmann nach guter Vorarbeit durch Neubert (87.) hätten den Sieg noch ausbauen können, doch letztlich spiegelte der 2:0-Erfolg auch das Geschehen auf dem Rasen wieder. „Wir haben unsere tolle Ausgangsposition verspielt und auf diese Art und Weise werden wir in den höheren Tabellenregionen nicht bestehen können“, zeigte sich Meppens Mittelfeld-Regisseur Schütte nach dem Abpfiff maßlos enttäuscht, während Holstein II den ersten Saisonsieg feiern durfte. (nawe)

Holstein Kiel – SV Meppen 2:0 (1:0)

Kiel: Henzler – Hassler, Schrum, Dogan, Jürgensen – Paulus (80. Hummel), Meyer, Bruns, Schäper – Hauptmann, Neubert

Meppen: Antczak – Willen, Jack, Mooibroek – Gerritzen, Schütte, Westerfeld (78. Thale), Wigger (71. Riedesel), Fühler (46. Holt) – Wessels, Varga

Tore: 1:0 Dogan (39.), 2:0 Meyer (66.)

Schiedsrichter: Jovanovic (Garbek)

Zuschauer: 150

Foto: Trainer Brunner bejubelt das 2:0 der KSV Holstein durch Florian Meyer

Weitere Fotos vom Spiel Holstein II – SV Meppen ab So. 20.00 Uhr in der Bildergalerie online !!!

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter