Olymp. Neumünster – U16 Women 0:17 (0:7)

Körners, Amrein, Freigang treffen im SHFV-Pokal mehrmals

Eine klare Sache war die Begegnung im Achtelfinale des SHFV-Landespokals zwischen Olympia Neumünster, die in der B-Juniorinnen Verbandsliga spielen, und der U16 der Holstein Women, die ihre Punktspiele in der C-Juniroen Kreisklasse A bestreiten. Im Viertelfinale tritt das Team um das Trainergspann Sabrina Eckhoff/Rebecca Winkels nun am 9. Oktober beim Westerrönfelder SV an.

Holstein Kiels U16-Juniorinnen
starteten am gestrigen Donnerstag traumhaft in den
Schleswig-Holstein-Pokal. Gegen chancenlose, aber bemühte und sich
nie aufgebende Neumünsteranerinnen, erspielten sich das sonst in der
Kreisklasse A der Junioren spielende Team Chance um Chance.

Nach einem nervösen Beginn kamen die
Kielerinnen zunehmend besser ins Spiel, ließen Ball und Gegner
laufen und schnürten Neumünster in der eigenen Hälfte ein. Einzig
die schlechte Chancenverwertung verhinderte ein zweistelliges
Ergebnis zur Halbzeit. Trotz dieser führte man bereits zur Pause mit
7:0, so dass man neben Michaela Brandenburg (kam erst zur Halbzeit)
und Samanta Carone (spielte gar nicht) zwei weitere
Landesauswahlspielerinnen für die anstehende Norddeutsche
Meisterschaft in Barsinghausen schonen konnte.

Durch die Wechsel brach zwar nicht der
Spielfluss der KSV, aber die Zielstrebigkeit ließ zum Teil deutlich
nach. Zu eng machten es sich Holsteins Juniorinnen nun auf den
Außenpositionen und zu verspielt agierten sie ihn Tornähe. Das
Resultat waren ca. 15 Minuten ohne eigenes Tor und einige Konter der
Neumünsteranerinnen, die die gute Innenverteidigung jedoch sofort
unterband.

Nach einigen Minuten fingen sich die
Juniorinnen um die heutige Kapitänin Janne Wensien jedoch wieder und
eröffneten auch in Halbzeit zwei endlich den Torreigen. Nach 80
Minuten stand es auch in der Höhe verdient 17:0 und die Mädels
gingen nach einem guten Spiel, in dem man das Tempo zu jeder Zeit
versuchte hochzuhalten, guten Mutes in die nächsten
Pflichtspielaufgaben.

Olympia Neumünster: Katharina Seidler,
Vanessa Irlenborn, Irene Omole, Bente Püschel, Sachia Imbusch,
Saskia Sternberg, Tanja Püschel, Tatjana Mix, Alix Schnoor, Dilara
Kurtoglu, Anneke Opitz

eingewechselt: Finja Kiekebusch, Sina
Hackenberg, Lara Reebehn

U16 Holstein Women: Christina Pohl –
Anna Becker, Rieke Simson, Janne Wensien, Elena Kern (70. Selina Amrein) – Lena Frydrych(70. Svenja Körner) ,
Marie Peters – Selina Amrein (41. Michaela Brandenburg), Laura
Freigang, Anna Peters – Svenja Körner (41. Sarah Körner)

Schiedsrichter: Yannick Gries (TSV
Aukrug)

Tore: 0:1, 0:4, 0:5, 0:6, 0:7, 0:17
Svenja Körner (12., 25., 26., 36., 38., 80.), 0:2, 0:3, 0:13 Amrein
(16., 18., 75.), 0:8, 0:11 Sarah Körner (46., 67.), 0:9, 0:12, 0:14,
0:15 Freigang (58., 72., 76., 77.), 0:10 Frydrych (66.), 0:16
Brandenburg (78.)

Hier gibt es Bilder vom Spiel mit einem Klick.

Alle Ergebnisse Achtelfinale SHFV-Landespokal 2011/12:

TuRa Meldorf SV-
Henstedt-Ulzburg 5:2

Krummesser SV – FFC Oldesloe 0:6

FSG Ostseeküste – SG
Fehmarn/Großenbrode 0:5

TSV Süderbrarup – SG
Wilsterm/Bei 1:2

Rot-Schwarz Kiel – TSV Schönberg 2:3

SG Audorf/Borgstedt – Risum-Lindholm 3:5

Olympia Neumünster – Holstein
Kiel 0:17

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter