Pokal: TSV Altenholz – Holstein Kiel 1:8 (0:4)

Klarer Sieg beim Lokalrivalen –

Breitenreiter, Dobry und Kazior trafen doppelt

Nach der schweren Hürde FC Kilia Kiel hatte Holstein es diesmal etwas leichter, in die nächste Pokalrunde einzuziehen. Ohne große Mühe setzte sich die KSV Holstein am Samstag Nachmittag vor 400 Zuschauern in einer ansehnlichen Begegnung mit 8:1 (4:0) gegen den TSV Altenholz durch. Von Beginn an übernahmen die Störche gegen den TSV das Kommando. Gegen den Angriffswirbel des Regionalligisten konnte die Abwehr um TSV-Kapitän und Ex-Storch Lars Habermann nicht viel entgegensetzen. Die Kieler Breitenreiter, Dobry und Kazior trafen doppelt für die Neubarth-Elf. Immerhin, die aufopferungsvoll kämpfenden Gelb-Schwarzen kamen 15 Minuten vor dem Ende durch Stubbler noch zum Ehrentreffer. Den Schlusspunkt setzte der Ex-Duisburger Nasir El Kasmi mit dem 8:1. Die Störche also weiter gut in Fahrt Richtung Saisonstart.

Die Torschützen im TSV-Stadion: 0:1 Breitenreiter (2.), 0:2 Dobry (30.), 0:3 Breitenreiter (37.), 0:4 Mikolajczak (45.), 0:5 Dobry (48.), 0:6 Kazior (57.), 0:7 Kazior (73.), 1:7 Stubbler (76.), 1:8 El Kasmi (81.)

Aufstellung: Henzler – Spasskov, Molata, Schäper, Petersen – Rohwer (Dogan, 46.) – Mikolajczak, Breitenreiter (Heithölter, 57.), El Kasmi – Bartels (Kaziaor, 46.), Dobry

Text: Jens Koslowski / Patrick Nawe

Fotos: Patrick Nawe / Frank Schwarze

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter