Pokalfieber bei Holstein U19

DFB-Junioren-Vereinspokal

Achtelfinale

Endlich ist es soweit. Nach dem fulminanten Erstrundensieg im Elfmeterschießen gegen den Bundesligisten Eintracht Frankfurt empfängt die U19 von Thorsten Gutzeit am kommenden Sonntag um 11.00 Uhr auf der Bezirkssportanlage Kiel-Projensdorf im Achtelfinale des DFB-Junioren-Vereinspokals den Ost-Regionalligisten Türkiyemspor Berlin. Das ergab die Auslosung durch „Glücksfee“ Matthias Sammer im Oktober. Die Kieler Störche können sich freuen. Das Heimspiel gegen Türkiyemspor Berlin stellt für die Gutzeit-Elf eine durchaus lösbare Aufgabe dar.

Teilnahmeberechtigt am DFB-Junioren-Vereinspokal sind die A-Junioren-Pokalsieger der 21 Landesverbände des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Zehn Mannschaften standen sich bereits in der ersten Runde am 20. und 21. September 2008 gegenüber, elf weitere Teams erreichten per Freilos direkt die zweite Runde. Das Viertelfinale ist für den 12. April 2009 angesetzt. „Es wäre toll, wenn eine Mannschaft aus Schleswig-Holstein im Pokal endlich einmal überwintern würde“, so der für den Nachwuchs-Fußball bei Holstein Kiel zuständige Vizepräsident Ralf Ehlers vor dem Achtelfinale. Und wer weiß, vielleicht empfangen unsere Jungstörche dann im Frühjahr erneut einen namhaften Bundesliga-Club wie Werder Bremen, VfB Stuttgart, HSV oder Borussia Dortmund.

Info: Angesichts der Tatsache, dass es zu einer Verlängerung kommen könnte und nach dem Pokalspiel noch die Partie der U23 gegen den VfR Horst (14.00 Uhr)ausgetragen wird, steht am Sonntag am Bauhaus-Markt (Steenbeker Weg, Richtung Suchsdorf) zusätzlicher Parkraum zur Verfügung. Im Fallle erhöhten Zuschaueraufkommens und erschöpfter Kapazitäten auf dem Gelände des Nachwuchs-Leistungszentrums, bitten wir die Besucher, den Anweisungen des Ordnungspersonals zu folgen und auch diese Parkmöglichkeit zu nutzen.

Bei schlechten Witterungsbedingungen werden die beiden Spiele auf den Kunstrasenplatz verlegt.

Die Achtelfinal-Partien in der Übersicht:

Holstein Kiel – Türkiyemspor Berlin, Dynamo Dresden – FC Carl Zeiss Jena, 1. FC Saarbrücken – Werder Bremen, 1. FC Magdeburg – VfB Stuttgart, SV Babelsberg 03 – 1. FC Nürnberg, TuS Koblenz – MSV Duisburg, SC Freiburg – Hamburger SV, Borussia Dortmund – 1. FSV Mainz 05.

Foto: Holsteins U19 hofft nach der Sensation gegen Frankfurt nun auf den Einzug in das Viertelfinale.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter