RS Kiel – Holstein C-Juniorinnen 2:0 (0:0)

Kreisliga C-Juniorinnen

Die C-Juniorinnen von Holstein Kiel mussten die erste Niederlage hinnehmen. Bei Rot-Schwarz Kiel, die bisher auch alle ihre Begegnungen siegreich gestalten konnten, gab es ein 0:2.

Das es ein besonderes Spiel war, merkte man bei beiden Teams von Beginn an. Die Nervosität war spürbar und so kam es vor allem im Holstein-Spiel zu ungewohnten Stockfehlern, Passungenauigkeiten und vollkommen unnötigen Ballverlusten. Die meisten der hart geführten Zweikämpfe wurden von den robusteren Spielerinnen von Rot-Schwarz Kiel gewonnen und nur selten konnten sich die Holsteinerinnen mit schnellem Passspiel oder in direkten Duellen durchsetzen.

So hieß der verdiente Sieger einer zwar hart umkämpften aber spielerisch schwachen Partie am Ende Rot-Schwarz Kiel und die C-Juniorinnen der KSV Holstein fuhren enttäuscht, aber mit dem Wissen vor allem spielerisch deutlich mehr drauf zu haben nach Hause. Nun gilt es im Training weiter konzentriert an den Schwächen zu arbeiten und dadurch letztendlich gestärkt aus dieser Niederlage hervorzugehen. Ein besonderer Dank gilt den zahlreichen Zuschauern sowie allen Spielerinnen, die nicht im Kader standen und trotzdem zur Unterstützung anwesend waren!

Holstein Kiel: Lena Kloock, Annika Hintz, Elisabeth Groß, Elena Kern, Samanta Carone, Jennifer Dose, Jasmin Stuhr

Ergänzungsspieler: Jasmin Kneiphof, Anna Becker, Anastasia Spitz, Sarah Klatt

Tore: 1:0 Eigentor Holstein (38.), 2:0 Marie Mohr (70. + 2.)

Foto (Axel Matthiessen): Samanta Carone am Ball.

Bilder vom Spiel von Axel Matthiessen

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter