Sa. 14.00 Uhr: Altona 93 – Holstein Kiel

Regionalliga Nord

Für die KSV Holstein geht es am morgigen Sonnabend ab 14.00 Uhr um drei wichtige Zähler im Kampf um die Regionalliga-Spitze. Beim derzeitigen Tabellenvierten Altona 93 wollen die Kieler Störche nach dem “Dreier“ in Magdeburg (1:0) ihren zweiten Auswärtssieg der laufenden Saison einfahren.

Und die Vorzeichen stehen nicht schlecht im Storchennest. Abgesehen von den Langzeitverletzten Jan Sandmann und Holger Hasse kann Trainer Peter Vollmann im Stadion an der Hoheluft auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Vor allem auf die Rückkehr von Hendrik Großöhmichen sind die Holstein-Fans gespannt. Trotz einer starken Vorbereitung kann der Ex-Osnabrücker aufgrund von Verletzungssorgen bis dato noch keinen Regionalliga-Einsatz für die KSV vorweisen. Feiert der robuste Verteidiger gegen Altona sein Comeback im Holstein-Trikot?

Gegen den amtierenden Oberliga-Vizemeister aus Altona erwartet Kiels Trainer Peter Vollmann einen „heißen Tanz“. Für Vollmann zählen die Hamburger zu den absoluten Top-Teams der Liga. Und auch die Platzherren selbst legen derzeit ein gesteigertes Selbstbewusstsein an den Tag. 93-Coach Torsten Fröhling liebäugelt im Spitzenspiel nicht nur mit einer Rekordkulisse, sondern auch mit einer Überraschung gegen die favorisierten Störche.

Altona wusste zuletzt durch die Siege gegen den Chemnitzer FC (4:3) und Hannover 96 (2:0) zu gefallen. Vor allem im Heimspiel gegen die Sachsen spielte die Fröhling-Elf stark auf. Streckenweise erlebten die Zuschauer sogar Regionalliga-Fußball vom Allerfeinsten.

Für Holstein ist die Fahrt nach Hamburg an diesem Wochenende auch eine Reise in die glorreiche Vereins-Historie. Am 26. Mai 1912 sicherten sich die Störche an der Hoheluft durch einen 1:0-Erfolg gegen den Karlsruher FV – Torschütze war damals Nationalspieler Ernst Möller per Foulelfmeter – den Titel des Deutschen Meisters. Ein gutes Omen für die Vollmann-Elf? Am Sonnabend um 15.45 Uhr wissen die rund 500 erwarteten Kieler Schlachtenbummler mehr…

Foto: Hendrik Großöhmichen könnte in Hamburg sein Debüt im Holstein-Trikot geben.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter