SG Bordesholm/Watt. – U14 PTSK/Holstein 1:4

Nachdem die Mädchen aus Bordesholm
am vergangenen Freitag gegen die 1. Mannschaft von Rot-Schwarz Kiel nur knapp
mit 0:1 verloren hatten, machte sich die SG PTSK/Holstein auf ein schweres
Spiel gefasst. Dazu kam, dass genau wie die Kieler Mädchen die
Borderholmerinnen sich für die Kreisliga qualifizieren wollten. Als Gast
konnten wir aber von Anfang an das Spiel bestimmen und gingen durch ein gutes
Nachsetzen nach einem Torschuss durch die gut aufspielende Celina Born in
Führung. Weitere Chancen wurde im Anschluss nicht genutzt und so konnte die SG
Bordesholm/Wattenbek noch vor der Halbzeit durch einen gezielten Distanzschuss
mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause gehen. In der zweiten Hälfte
spielen die Gelb-Blauen noch konzentrierter und mit erhöhten Einsatz. Einen
Freistoss verwandelte Sarah Klatt zum 2:1. Im Anschluss spielte sich die SG PTSK/Holstein
einige weitere Chancen heraus, während die Abwehr mit der wie immer fehlerfrei
spielenden Hannah Freudenberg und den beiden heute sicher und mit vielen guten
Pässen nach vorne spielenden Nida Düzenli und Meret Jannsen keine wirkliche
Torgefahr der Gegner aufkommen ließen.

Ein Tor nach einem Alleingang von
Elisabeth Groß und einer direkt angenommenen Flanke von Marthe Petersen im
Anschluss an ein ansehnliches Kombinationsspiel ergaben dann das verdiente
Endergebnis. Somit hat die SG PTSK/Holstein die Qualirunde mit 9 Punkten und
26:6 Toren als Tabellenzweiter abgeschlossen und spielt nun nach den
Herbstferien in der Hauptrunde in der Kreisliga.

U14 SG PTSK/Holstein: Lena Happe,
Hannah Freudenberg, Nida Düzenli, Meret Jannsen, Sarah Klatt, Anna Coordes,
Elisabeth Groß, Marthe Petersen, Celina Born und Lena Kloock

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter