SG Laboe/Stein/W. – U15 Woman 2:2 (0:2)

Trotz 2:0-Führung und gutem Spiel nur Remis

Wie heißt eine alte Fußballweisheit doch
gleich: „Wer die Dinger vorne nicht macht, wird irgendwann dafür bestraft“.
Diese Weisheit erlebte die U15 heute am eigenen Leib. Nach einer überlegen
geführten 1. Halbzeit führte man mit 2:0, ließ aber dann zahlreiche Torchancen
ungenutzt. Auch in der 2. Halbzeit bot sich den Zuschauern das gleiche Bild.
Die Holsteinerinnen spielten gefällig nach vorne, verpassten es jedoch den
Vorsprung auszubauen. Und so kam es, wie es kommen musste! Die bissig
kämpfenden Junioren aus Laboe konnten zum 2:2 ausgleichen. In der Folge
versuchten die Spielerinnen zwar nochmal alles, aber ein Tor sollte ihnen trotz
bester Möglichkeiten nicht mehr gelingen.

Nun gilt es in den kommenden zwei
Trainingseinheiten den Frust abzuschütteln und dann konzentriert ins nächste
Spiel zu gehen. Denn bereits am kommenden Samstag empfängt man den
Tabellenvierten TSV Klausdorf am Posthorn.

U15 Holstein Kiel: Lena Kloock – Elena Kern, Rieke Simson, Annika Hintz,
HannahFreudenberg – Michaela Brandenburg, Samanta Carone, Levke Walczak – Marie Peters, Lena Frydrych, Svenja Körner

Eingewechselt: Anna Peters, Jasmin Stuhr

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter